Autor Thema: Geistliche Nahrung  (Gelesen 2265 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2559
    • Hauszellengemeinde
Geistliche Nahrung
« am: 21 Dezember 2007, 19:49:51 »
Wenn wir essen, werden wir satt. Wenn wir geistliche Nahrung zu uns nehmen, werden wir hungriger.
Wenn wir nicht essen, werden wir hungrig. Wenn wir keine geistliche Nahrung zu uns nehmen, verlieren wir den Appetit


Verfasser: C. Held


Ein einfacher Sachverhalt - wer isst, wird satt; wer nicht isst, wird mit der Zeit immer hungriger. Das kann jeder aus eigener Erfahrung bestätigen. Doch wenn Du meinst, das wäre bei geistlicher Nahrung auch so, hast Du Dich getäuscht. Es ist in gewisser Hinsicht genau umgekehrt. Wenn Du geistliche Nahrung zu Dir nimmst, bekommst Du "Appetit auf mehr". Wenn Du das Bibellesen mehr und mehr vergisst, verlierst Du letztlich ganz den Appetit.
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Schoham

  • Gast
Re: Geistliche Nahrung
« Antwort #1 am: 21 Dezember 2007, 20:18:04 »
Je mehr Gottes Geist von unserem Herzen Besitz nimmt - je ärmer empfinden wir uns. So das wir immer öfter ein Verlangen haben nach Gottes Wort und nach Seiner Gemeinschaft mit uns. Der Beweis das wir mit Heiligem Geist getauft worden sind ist das wir uns leer fühlen - habe ich mal gelesen. Wenn es nicht so wäre - so würden wir ja nicht immer mehr hunger nach Christus haben. Denn dann wären wir satt..

Seht ihr das auch so Roland und Ted und Nikodemus und wer sonst noch mitliest?

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2559
    • Hauszellengemeinde
Re: Geistliche Nahrung
« Antwort #2 am: 21 Dezember 2007, 21:20:15 »
Hallo Maria,

ich kann die Gedanken im Prinzip nachvollziehen. Nach meiner Geistestaufe hatte ich eine viel größere Sehnsucht nach dem Wort GOTTES. Was ich nicht so ganz verstehe, ist folgender Satz:
Zitat
Der Beweis das wir mit Heiligem Geist getauft worden sind ist das wir uns leer fühlen - habe ich mal gelesen.
Nachdem ich die Taufe im HEILIGEN GEIST erlebt hatte, war ich ausgerüstet mit Kraft, die ich vorher nicht kannte. Ich hatte es ja mal in einem anderen Thread geschildert, dass eine Sünde, die ich immer wieder vollbringen musste, plötzlich keine Macht mehr über mich hatte. Der HERR hat mir durch die Taufe im HEILIGEN GEIST die Freiheit geschenkt.

Shalom
Roland
« Letzte Änderung: 21 Dezember 2007, 21:39:43 von Roland »
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Schoham

  • Gast
Re: Geistliche Nahrung
« Antwort #3 am: 21 Dezember 2007, 22:06:12 »

Roland - ich habe es so verstanden.

Wenn der Magen leer ist dann hat man hunger nach Essen.
Wenn er ganz voll ist und man sich satt fühlt, dann hat man kein Verlangen nach Brot.

Gottes Geist schenkt einem Abhängigkeit vom wahren Manna.

Leer sehe ich auch als geistig arm sein (Mat. 5,3).

Du hältst viel von dir und sagst: 'Ich bin reich und habe alles, was ich brauche!' Was bist du nur für ein Narr! Du merkst gar nicht, wie es wirklich um dich steht und wie jämmerlich du dran bist: arm, blind und nackt bist du.
Off. 3,17 Hfa


Aber ihr seid ja so satt und selbstzufrieden. Ihr haltet euch für so reich, daß ihr anscheinend nichts mehr braucht. Ihr bildet euch ein, schon jetzt herrschen zu können, als ob Christus bereits wiedergekommen wäre. Uns braucht ihr dabei nicht. Ich wünschte, ihr würdet wirklich schon mit Christus herrschen. Dann wären auch wir am Ziel unseres Glaubens und könnten mit euch regieren.
1. Kor. 4,8 Hfa

Schoham

  • Gast
Re: Geistliche Nahrung
« Antwort #4 am: 26 Dezember 2007, 05:46:11 »
edit.