Autor Thema: 7Tags-Adventisten  (Gelesen 2682 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast

  • Gast
7Tags-Adventisten
« am: 25 März 2007, 00:04:23 »
1.Warum der Name Adventisten?
2.Was machen die anders als Katholiken und Evangelen?

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: 7Tags-Adventisten
« Antwort #1 am: 07 Dezember 2007, 22:58:01 »
Zu 1. :
Als Adventisten (v. lat. adventus "Ankunft") werden "christliche" Religionsgemeinschaften bezeichnet, welche für die nahe Zukunft den Advent, die Wiederkunft (genauer Wieder-Ankunft) von JESUS CHRISTUS, erwarten.

Zu 2.:
Die Siebenten-Tags-Adventisten sind strenge Verfechter der Glaubenstaufe (trinitarische Taufformel); Wiedertaufe bei vorhergegangener Säuglingstaufe ist die Regel. Ein gesetzlicher Glaube im Sinne eines Perfektionismus ist heute eher zurückgetreten, die "Gerechtigkeit aus Glauben" wird stark betont. Das religiöse Grundverständnis ist jedoch vom  Calvinismus her und damit alttestamentlich geprägt.
Von diesem Ansatz her läßt sich auch die zentrale Rolle erklären, die das Gottesgesetz (der  Dekalog wird als ewiges Moralgesetz verstanden) und der Glaubensgehorsam spielen: Zur wahren  Gemeinde gehören, die da "halten die Gebote GOTTES und den Glauben an JESUS" (Offb. 14,12). Stark betont wird die Reinerhaltung des Leibes als Tempel des GEISTES und auch die Enthaltung von "unreinen Speisen" (im alttestamentlichen Sinn). Die im Dekalog geforderte Sabbatheiligung ist obligat; sie gilt als endzeitliches Erkennungszeichen des gehorsamen "Christen".
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!