Autor Thema: Katholischer Radioandacht-Sprecher greift Evangelikale an  (Gelesen 1166 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Katholischer Radioandacht-Sprecher greift Evangelikale an
« am: 29 November 2007, 20:49:44 »
Der katholische Priester Stefan Jürgens aus Stadtlohn im Münsterland, der auch Sprecher des „Wort zum Sonntag“ ist, hat am 24. November in einer Hörfunkansprache des Deutschlandradios die Evangelikalen scharf attackiert. Diese christlichen Fundamentalisten hätten „zwar einen Glauben, aber keine Liebe.“ Weiter sagte er: „Sie meinen, alles genau zu wissen und identifizieren sich so sehr mit dem, was sie für ihren Gott halten, dass sie sich ganz auf seiner Seite wähnen. Auch dann noch, wenn sie über Leichen gehen.“  Diese „frommen Eiferer“ meinten, Gott wolle genau das, „was sie selbst für richtig“ hielten. Somit würden sie sich letztlich selbst zu Gott erklären, was die Ursünde sei.
 
Die Nachrichtenagentur Idea fragte daraufhin bei Jürgens an und erhielt die Erklärung, dass er nicht die Evangelikalen in Deutschland, sondern die politisch einflussreichen US-Fundamentalisten gemeint habe. Da stellt sich jedoch die Frage, warum er dann deutsche Zuhörer pauschal und undifferenziert vor Evangelikalen und christlichen Fundamentalisten warnt. Da Jürgens zudem stark in der katholischen Jugend- und Bildungsarbeit tätig ist, muss man sich sorgen, wie er einseitig und verleumderisch er seine Zuhörer und Untergebenen unterrichtet.

Quelle: Betanien Nachrichten Nr. 61
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!