Autor Thema: Gebet und Glaube verändern die Welt - wortwörtlich  (Gelesen 3623 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

offenbarung3-16

  • Gast
Gebet und Glaube verändern die Welt - wortwörtlich
« am: 18 November 2007, 14:27:42 »
In jenen Tagen wurde Hiskia todkrank. Da kam der Prophet Jesaja, der Sohn des Amoz, zu ihm und sprach zu ihm: So spricht der HERR: Bestelle dein Haus; denn du sollst sterben und nicht am Leben bleiben! Da wandte er sein Angesicht gegen die Wand und betete zum HERRN und sprach: Ach, HERR, gedenke doch daran, dass ich in Wahrheit und mit ganzem Herzen vor dir gewandelt bin und getan habe, was gut ist in deinen Augen! Und Hiskia weinte sehr. Als aber Jesaja noch nicht aus dem mittleren Hof hinausgegangen war, da geschah es, dass das Wort des HERRN folgendermaßen an ihn erging: Kehre um und sage zu Hiskia, dem Fürsten meines Volkes: So spricht der HERR, der Gott deines Vaters David: Ich habe dein Gebet erhört und deine Tränen angesehen. Siehe, ich will dich heilen; am dritten Tag wirst du in das Haus des HERRN hinaufgehen; und ich will zu deinen Lebenstagen noch 15 Jahre hinzufügen; und ich will dich und diese Stadt aus der Hand des Königs von Assyrien erretten; und ich will diese Stadt beschirmen um meinetwillen und um meines Knechtes David willen! Und Jesaja sprach: Bringt eine Feigenmasse her! Und als sie eine solche brachten, strichen sie diese als Salbe auf das Geschwür, und er wurde gesund. Hiskia aber sprach zu Jesaja: Welches ist das Zeichen, dass mich der HERR gesund machen wird und dass ich am dritten Tag in das Haus des HERRN hinaufgehen werde? Jesaja sprach: Dies sei dir das Zeichen von dem HERRN, dass der HERR das Wort erfüllen wird, das er gesprochen hat: Soll der Schatten [der Sonnenuhr] zehn Stufen vorwärts gehen oder zehn Stufen zurückkehren? Hiskia sprach: Es ist ein Leichtes, dass der Schatten zehn Stufen abwärts geht; nein, sondern der Schatten soll zehn Stufen zurückgehen! Da rief der Prophet Jesaja den HERRN an; und er ließ an der Sonnenuhr des Ahas den Schatten, der abwärts gegangen war, zehn Stufen zurückgehen. 2. Könige 20,11


Es ist schon enorm wie Gott reagiert. Für IHN ist es gleich, ob die Uhr zehn Stunden vor geht oder zehn Stunden rückwärts - völlig egal. Gerade könnte man meinen, Gott erlaubt sich einen Scherz mit Hiskia. Nun ist es nicht nur der Schatten der Sonnenuhr der sich bewegt ! Hinter diesem Schatten verbirgt sich ja die Rotation der Erde (in ca 24h einmal und die eigene Achse = 1 Tag) um sich selbst und die Rotation der Erde um die Sonne, so wie wie im Grund das ganze All in Bewegung ist. Ob Gott jetzt nur die Erde zurück gedreht hat oder das ganze All, kann man nicht sagen - ist im Grund aber auch völlig egal - da Gott eh ALLES TUN kann, was ER will.

Der Schatten der Sonnenuhr geht als wieder zurück (V11). Das passiert nicht schlagartig, sondern ist als ein langsamerer Prozeß beschrieben. Gott dreht also die 5,97 x 10^21 Tonnen leichte Erde um exakt um 150 Grad zurück - als wäre es ein Tischtennisball. Ich nehme an, daß unser Schöpfer die geschaffenen Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt hat, sonst wäre es wohl zu schlimmen Naturkatastrophen gekommen. Rationalität her oder hin - Gott handelt eben auch entgegen jeder Rationalität und so kann er auch die Erde so oder so herum drehen lassen.

Und dies alles nur, weil der Herr das Gebet und das Weinen des Hiskia gehört hatte! AUF das Gebet und Weinen des Hiskias hin, heilt er Hiskia, gibt ihm noch 15 Jahre dazu und als Beiwerk wird mal kurz das halbe Weltall zurück gekurbelt.

WAS für einen wunderbaren Gott wir doch haben. Dem nichts unmöglich, der alle Tränen zählt, dem, der in Wahrheit und von ganzem Herzen mit Gott wandelt - den Willen des Vaters tut - keine Bitte aus schlägt.

Michael

nikodemus

  • Gast
Re: Gebet und Glaube verändern die Welt - wortwörtlich
« Antwort #1 am: 18 November 2007, 16:15:45 »
Hallo Michael. Genau DAS Thema hatten wir heute in der Versammlung bei der Wortverkündigung.

LG
der Niko

offenbarung3-16

  • Gast
Re: Gebet und Glaube verändern die Welt - wortwörtlich
« Antwort #2 am: 18 November 2007, 17:07:27 »
Hallo Nikodemus,

echt - wir werden doch nicht in die selbe Gemeinde gehen, ohne es zu wissen  ;)

Grüße
Michael


Sarah

  • Gast
Re: Gebet und Glaube verändern die Welt - wortwörtlich
« Antwort #3 am: 18 November 2007, 17:11:27 »
Hihi,

das wär ja ein Ding oder? Ihr zwei in der gleichen Gemeinde! Vielleicht ist es sogar wirklich so???

Dann würd ich mich kaputtlachen  :D

Lieben Gruß von Sarah

offenbarung3-16

  • Gast
Re: Gebet und Glaube verändern die Welt - wortwörtlich
« Antwort #4 am: 18 November 2007, 17:32:36 »
Ne - Nikodemus kommt aus dem Raum Münster.

Schoham

  • Gast
Re: Gebet und Glaube verändern die Welt - wortwörtlich
« Antwort #5 am: 28 November 2007, 11:38:18 »
Und dies alles nur, weil der Herr das Gebet und das Weinen des Hiskia gehört hatte! AUF das Gebet und Weinen des Hiskias hin, heilt er Hiskia, gibt ihm noch 15 Jahre dazu

Ja - Christus möchte meine Welt durch Gebet und Glauben verändern.
Diese Welt ist mein Herz.
Das Schlachtfeld wo der Kampf ausgefochten wird zwischen Licht und Finsternis.

Ich danke meinem HERRN für die Tränen der Busse die Er mir immer wieder neu schenkt. Mir aufzeigt das es in Seinem Tempel noch nicht so sauber ist wie ich es mir einbilde.