Autor Thema: FCJG in Liebesbündnis mit der katholischen Kirche?  (Gelesen 2729 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
FCJG in Liebesbündnis mit der katholischen Kirche?
« am: 29 Juni 2007, 13:53:55 »
In einem anderen Forum habe ich folgendes gelesen:

Hallo ihr lieben,

ich bin vor kurzem auf etwas gestoßen, dass mich sehr erschreckt hat.

Es muss wohl im Mai diesen Jahres eine Konferenz gegeben haben, in der die Kirchen zusammenkamen um im Rahmen der Ökumene eine selbstgemachte Einheit einzuführen.

Als ich den Trägerkreis dieser Veranstalter gesehen habe, hat es mich sehr erschrocken zu sehen, dass die FCJG (Walter Heidenreich), der Josua Dienst(Christoph Häselbarth) und andere charismatische Werke im gleichen Atemzug stehen wie Bruderschaften, die ganz offen Bekennen, dass Maria die Mittlerin zu Jesus sei etc. (Schönstatt-Bewegung und andere)

Ich bin wirklich zutiefst betrübt, dass man sich nicht von diesen Unreinen religiösen Werken distanziert sondern sich sogar mit ihnen eins macht.

Wie weit ist die Verführung der Christen schon geraten? Hat der charismatische Nebel den ein oder anderen eingelullt? Leute wie Walter Heidenreich oder Christoph Häselbarth habe ich geistlich sehr geschätzt - und menschlich gesehen tue ich es immer noch - aber wenn sie sich eins machen mit diesen Dingen geraten sie unter das, was Paulus einen Fluch nennt. (Gal 1:8ff)

Liebe Geschwister, passt auf, dass ihr nicht auch in diesen Sog, der nach unten führt geleitet werdet. Erschreckenderweise ist es tatsächlich so, dass wenn man seine Stimme erhebt und sich gegen diese Kriche ausspricht letzten Endes selbst als eine Person dasteht, die die Einheit stört.

Das ist doch total verrückt. Wie kann man sich eins machen mit Leuten, die zu Toten beten und Hexerei betreiben, was doch ein Greuel für Gott ist. Wie kann jemand anders der Mittler sein zu Gott als Jesus?

Es ist wirklich mehr als Zeit, dass das charismatische FeelGood aufhört und wieder das wahre Evangelium in all seine Facetten verkündet wird. Ich meine damit nicht, dass Sprachenrede von unten wäre, aber diese Lauheit stört mich und sie stört denn Herrn.

Denn er wird die Lauen ausspeien und wo diese dann enden werden, ist euch ja bewusst.

Betet darum - so wie auch ich es tue - dass ihr Boten seid, für das wahre nicht mit der Welt vermischte Evangelium. Betet darum, dass ihr nicht von der Lauheit ergriffen werdet bzw. davon gereinigt werdet.

Versteht mich richtig, dass ich mich nicht negativ gegen Menschen äußern möchte und ich schätze die genannten Namen als Menschen sehr und möchte nicht gegen sie hetzen. Lasst uns für diese Menschen beten, dass Gott sie gebraucht und auf den (schmalen) Weg des wahren Evangeliums führt.


Quelle: Pray.de
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!