Autor Thema: Meditation  (Gelesen 1726 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast

  • Gast
Meditation
« am: 26 November 2006, 16:26:24 »
Meditation: Bisher nach meiner Ansicht wie Yoga / Hypnose Übergänge zum Okkultismus

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Meditation
« Antwort #1 am: 27 November 2006, 21:33:25 »
Ich sehe es genauso. Im Drogenbereich ist Haschisch oft die Einstiegsdroge zu härteren Drogen. Im geistigen Bereich ist für mich die Meditation die "Einstiegsdroge" zum Okkultismus.

Das Ziel der Meditation ist es, im Geist leer und passiv zu werden. Da es nach dem biblischen Weltbild aber kein "geistliches Niemandsland" gibt, setzt sich der Meditierende hierbei irgendwelchen Einflüssen aus, die er nicht beeinflussen kann, die ihn aber sehr wohl beeinflussen können. Die Bibel gibt uns eindeutig Zeugnis, dass es unsichtbare Mächte unterschiedlicher Art gibt, die auf uns einen Einfluss haben können:

Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel, noch Mächte und Gewalten [...] uns scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserem Herrn.
Römer 8,38

Deshalb sehe ich in der Meditation durchaus die Gefahr des Okkultismus. Meditation im asiatischem Sinne ist also ein bewusster spiritueller Akt, den der Meditierende ausführt. Er ist auf "das Göttliche" (wie immer dieses definiert ist) ausgerichtet und daher nicht mit der Bibel vereinbar:

Du sollst keine anderen Götter haben neben mir. Du sollst dir kein Abbild machen, weder von dem, was oben im Himmel, noch von dem, was unten auf Erden, noch von dem, was im Wasser unter der Erde ist.
2.Mose 20,2+3

Das Autogene Training ist eine Entspannungstechnik, die darauf ausgerichtet ist, die bewusste Kontrolle über den eigenen Körper aufzugeben und dadurch zu entspannen. Auch hier besteht - aus denselben Gründen - die Gefahr, dass wir uns sich mit dem bewussten Kontrollverlust widergöttlichen geistlichen Einflüssen öffnen, die uns nicht gut tun.
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!