Autor Thema: Jesushouse  (Gelesen 6112 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast

  • Gast
Jesushouse
« am: 25 November 2006, 23:12:23 »
Diese Gemeinde ist in Düsseldorf und auch sehr bekannt!
Als Jugendlicher hatte ich sie schon einmal besucht!Ich fühlte mich dort nicht sehr wohl! Meine verstorbene Tante warnte mich vor dieser Gemeinde!! Was wißt Ihr über diese Gemeinde!!

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Jesushouse
« Antwort #1 am: 26 November 2006, 00:32:24 »
Ich vermute, dass es sich dabei um die sog. "Jesus-Haus-Gemeinde" handelt. Dem Ratschlag deiner Tante kann ich nur beipflichten. Die JHG ist extrem ökumenisch und in okkulten Praktiken verstrickt. Ein wiedergeborener Christ wird sich in solch einer "Gemeinde" alles andere als wohl fühlen.

Shalom
Roland
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Che

  • Gast
Re: Jesushouse
« Antwort #2 am: 22 Juni 2007, 09:20:45 »
Die JHG ist extrem ökumenisch und in okkulten Praktiken verstrickt. Ein wiedergeborener Christ wird sich in solch einer "Gemeinde" alles andere als wohl fühlen.

Shalom
Roland

Das ist ja en Ding . Kannst du das bitte einmal konkretisieren?

Friede sei mit Dir Roland

 8) Che

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Jesushouse
« Antwort #3 am: 22 Juni 2007, 23:12:02 »
Hallo Che,

danke für Deine Nachfrage. Hier einige Beispiele:

- Der Jesuit Fred Ritzhaupt (inzwischen hat er den Orden verlassen) erzählte, wie er seine Umkehr bei den ignatianischen Exerzitien erlebte. Ignatius von Loyola war der Gründer des Jesuitenordens, der Orden, der die meisten protestantischen Gläubigen verfolgt, bekämpft und umgebracht hat. Nur die Kommunisten haben noch mehr Christen getötet. Weiters sagte Ritzhaupt: „Durch viele Kontakte, vor allem im Ausland, wurde mir bewußt, daß sich meine Exerzitienerfahrung lückenlos in das einfügen läßt, was weltweit heute als ein geistgewirkter Aufbruch (gemeint ist die charismatische Erneuerungsbewegung, Anm.) innerhalb der Christenheit festzustellen ist“ (aus „Charisma“, Jesus-Haus Düsseldorf, Sonderausgabe, S. 206). Nun wird deutlich, warum die jhg so problemlos mit der katholischen Kirche zusammenarbeiten kann.

- Die jhg ist Mitglied in der ACK. "Die Einheit der Christen zu fördern, ist das Ziel der ökumenischen Bewegung. Sie findet ihren Ausdruck im weltweiten ÖRK, aber auch in nationalen, regionalen und örtlichen Zusammenschlüssen. In vielen Ländern gibt es nationale Kirchen- und Christenräte oder Arbeitsgemeinschaften christlicher Kirchen. In unserem Land ist der entsprechende nationale Zusammenschluß die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland e.V. (ACK) (englisch. Council of Christian Churches in Germany)" (Selbstdarstellung der/des ACK von 1999).


- Die jhg gehört zum BFP. Heute ist der BFP Vereinbaungpartner beim Evangelischen Missionswerk des Weltkirchenrates, Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband (freimaurerisch) und der Vereinigung Evangelischer Freikirchen. Dies sind alles ökumenische Verbände.

- Die Weltpfingstkonferenz, der auch der BFP angehört, hat einen Vertreter in allen Versammlungen des Weltkirchenrates und dessen Zentralkomitee. Zudem sind die Erzhausener Mitglied in der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) und über dieselbe Vereinigung auch in der "Europäisch Ökumenischen Kommission für Kirche und Gesellschaft".

- Die jhg verbreitete in ihrem Blatt "Charisma" den sog. Toronto-"Segen". In Toronto flippten die Leute völlig aus (bellten, krähten, wälzten sich auf dem Boden usw.) und das wurde als Wirken des HEILIGEN GEISTES interpretiert.

Shalom
Roland
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Offline kenny

  • Benutzer
  • Beiträge: 156
Re: Jesushouse
« Antwort #4 am: 16 April 2008, 21:31:17 »
In einer Moselkerner Pfingstgemeinde (Maranatha) wird auch das Jesus-Haus angeboten; diese Gemeinde gibt sich zwar christlich, ist es aber nicht. Im Übrigen wird das Jesus-Haus auch von einer Cochemer kath. Gemeinde angeboten. Moselkern liegt im Kreis Cochem, ist davon ca. 20 km entfernt. Das sagt alles.
Jesus ist der Allergrösste!