Autor Thema: Strömungen innerhalb der Pfingstbewegung  (Gelesen 3455 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast

  • Gast
Strömungen innerhalb der Pfingstbewegung
« am: 25 November 2006, 22:31:30 »
Sehr geehrte Mitglieder der Hauszellengemeinde, großes Lob
möchte ich Ihnen für die interessant und umfassend gestaltete Seite aussprechen. Trotz eifrigen Lesens konnte ich mir eine Frage nicht beantworten, die mich seit langer Zeit beschäftigt.

Ich habe gehört, dass es innerhalb der Pfingstbewegung Strömungen gibt, die den Islam als Versuchung des Teufels/Satans brandmarken und der festen Überzeugung sind, dass Jesus Christus bei seiner Wiederkehr auf dem
Tempelberg in Jerusalem das Böse (den Islam) bekämpfen und diesen auch besiegen wird. Wie heißt diese Gruppe und wie groß ist ihre Anhängerschar? Wie lassen sich solche Ansichten mit der Bibel in Einklang bringen?
Über eine Antwort Ihrerseits würde ich mich freuen.
Herzlichen Dank im Voraus

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Strömungen innerhalb der Pfingstbewegung
« Antwort #1 am: 25 November 2006, 23:23:59 »
Meines Wissens gibt es viele Gruppierungen in der Pfingstbewegung, die diese Dinge lehren. Ich möchte zwei davon herausgreifen:

a) Die Internationale Christliche Botschaft Jerusalem (ICEJ), die höchst politisiert auftritt: 1980 – nach einem entsprechenden Parlamentsbeschluss ("Jerusalem-Gesetz") – vollzog die israelische Regierung auch formell die Annexion Ost-Jerusalems. Die internationale Öffentlichkeit verweigerte ihre Zustimmung; noch heute befinden sich die meisten ausländischen Botschaften nicht in Jerusalem, sondern in Tel Aviv. Genau in dieser Zeit gründeten christliche Fundamentalisten aus aller Welt in Jerusalem die "International Christian Embassy" – als Zeichen der Solidarität mit dem neuen Status Groß-Jerusalems als der "ewigen Hauptstadt Israels". Das offizielle Israel begrüßte diese Sympathiebekundungen. Zu den Aktivitäten der "Botschaft" gehören PR-Aktionen zugunsten Israels (Zeitschriften, Newsletters, Flyers usw.), christliche Zionistenkongresse, aber auch die Förderung und Vermittlung israelbezogener Projekte. Jährlicher Höhepunkt ist eine "christliche Feier" während des jüdischen Laubhüttenfestes – nach eigenen Angaben inzwischen "die größte touristische Veranstaltung in Israel". Auch der deutsche Zweig, ansässig in Stuttgart, ist in seinen Äußerungen und Aktivitäten hoch politisiert. Das ICEJ-Netzwerk ist u.a. verlinkt mit der Website von Hal Lindsey, der zu den radikalsten christlich-fundamentalistischen Apokalyptikern in den USA gehört und in den 80er Jahren einer der religionspolitischen Berater von Ex-Präsident Ronald Reagan war.

b) Eine kaum weniger einflussreiche Israel-Arbeit verbindet sich mit dem Namen Ludwig Schneider. Dieser Mann wird in der einschlägigen Szene wie ein Guru verehrt. Die Gründung des Schneider’schen Lebenswerkes geht auf das Jahr 1974 zurück, als der charismatische Fundamentalist bei Düsseldorf einen Verein namens "Israel-Hilfe" gründete.

Grundsaätzlich bin ich der Meinung, dass jede Religion eine Verführung des Teufels ist. Der biblische Glaube ist genau das Gegenteil von Religion.

Die Hypothese, dass der Islam vom Tempelberg bekämpft wird, kann ich in der Bibel nicht finden.

Shalom
Roland

Literatur: Kloke Martin: Endzeitfieber und Pulverfass 2004

Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Giovanni

  • Gast
Re: Strömungen innerhalb der Pfingstbewegung
« Antwort #2 am: 14 Januar 2007, 09:22:10 »
Hallo!

Ich gehe seitdem ich denken kann in eine Pfingstgemeinde.
Von solchen Stroemungen habe ich aber noch nie etwas gehoert.

Ich kenne auch Ludwig Schneider persoenlich, da er meine Heimatgemeinde, das Jesus-Haus in Duesseldorf gegruendet hat.

Ich kann mich aber nicht daran erinnern, dass er jemals sowas merkwuerdiges gesagt hat.

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Strömungen innerhalb der Pfingstbewegung
« Antwort #3 am: 14 Januar 2007, 13:39:55 »
Hallo Giovanni,

danke für Deinen Beitrag. Dein Post zeigt zeigt wieder einnmal deutlich, wie schlecht die Vereinsmitglieder in christlichen Gruppierungen informiert werden. Gerne stelle ich Dir einige Links zusammen, damit Du Dich über die ICEJ, Ludwig Schneider usw. informieren kannst:

Internationale Christliche Botschaft Jerusalem (ICEJ)

International Christian Embassy

Hal Lindsey

Die Information, dass L. Schneider die Israel-Hilfe gründete, findest Du in "Charisma" - die Zeitschrift dürfte Dir ja ein Begriff sein -  ;) :
Ludwig Schneider

Shalom
Roland









« Letzte Änderung: 14 Januar 2007, 13:41:38 von admin »
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!