Autor Thema: 1. Joh. 3,15 (ewiges Leben nicht bleibend in sich)  (Gelesen 496 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
1. Joh. 3,15 (ewiges Leben nicht bleibend in sich)
« am: 10 Juli 2016, 19:00:03 »
 In manchen Kreisen, ich denke i.d.R. aus dem Darbysmus oder aus dem Calvinismus, hat man ein Problem damit, dass nach dem Wort Gottes auch jemand, der ewiges Leben empfangen hatte, aus der Gnade fallen und wieder verloren gehen kann. Vor einiger Zeit las ich in dieser Richtung in einem anderen Forum einen Beitrag dazu von jemand, der dem Calvinismus nahe steht.
 
Wenn ich aber das Wort lese: "Jeder, der seinen Bruder hasst, ist ein Mörder; und ihr wisst, dass kein Mörder ewiges Leben bleibend in sich hat" 1. Joh. 3,15, dann denke ich z.B. daran, dass im Kapitel 2 geschrieben steht: "Meine Kinder, dies schreibe ich euch, damit ihr nicht sündigt! Und wenn jemand sündigt, so haben wir einen Fürsprecher bei dem Vater, Jesus Christus, den Gerechten" 1.Joh 2,1. Die Möglichkeit zu sündigen ist immer da, warum sonst sollte Johannes überhaupt die Möglichkeit erwähnen?
 
Und wenn es heißt: "Jeder, der seinen Bruder hasst, …" 1.Joh 3,15, so handelt es sich hier um eine schlimme Sünde. Wenn ein Gotteskind diese schlimme Sünde tut und darüber nicht Buße tut, kann er nicht erwarten, ewiges Leben, welches er hat, bleibend zu behalten. Das ist für mich die Aussage in 1. Joh. 3,15. Diese Ermahnung gilt nach meinem Verständnis für solche, die sich z.B. wie Diotrephes verhalten, über den Johannes schreibt: "Ich habe der Gemeinde geschrieben; aber Diotrephes, der bei ihnen der Erste sein möchte, nimmt uns nicht an" 3. Joh 9. Es ist tragisch, dass wer sich so verhält, so in Gefahr gerät, ganz aus der Gnade zu fallen, so dass am Ende Jesus gar sagen muss: "Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, ihr Gesetzlosen!" Mt 7,23.
 
Die Bibelstelle zeigt klar auf, dass es möglich ist, ewiges Leben zu haben und es wieder zu verlieren. Johannes hätte sich dann auch nicht widersprochen, sondern hier genau die Konsequenz gezeigt, wenn jemand im Bruderhass verharrt und nicht Buße tut.
 
José
 

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: 1. Joh. 3,15 (ewiges Leben nicht bleibend in sich)
« Antwort #1 am: 10 Juli 2016, 19:38:46 »
Ein sehr wichtiger Beitrag. Vielen Dank, José
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!