Autor Thema: Anti-Trinitarismus  (Gelesen 2657 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Anti-Trinitarismus
« Antwort #15 am: 20 Juli 2017, 20:47:04 »
Bereits vor 2 Jahren hatte Roland geantwortet:

Ich weiß, dass einige Christen mit dem Begriff bzw. mit der Lehre "Dreieinigkeit" ihre Schwierigkeiten haben. Für mich ist diese Haltung kein Problem.

Höchst problematisch wird es m. E. erst, wenn dem HERRN JESUS die Gottheit aberkannt wird (wie es z. B. die Arier tun, z. B. die Zeugen Jehovas). Hier ist für mich eine Grenze überschritten und so jemanden kann ich auch nicht als Bruder oder Schwester sehen.

Ich sehe es auch so.


Was mich in aus der letzten Antwort von Gnu besonders beschäftigt ist die Aussage:

Mir genügt als Hilfe zum Glauben auch die Allmacht Gottes, der gleichzeitig an verschiedenen Orten sein kann, ohne sich verdreifachen zu müssen. Duplizieren genügt dazu nämlich. Auch Padre Pio konnte das. Bilokation nennt man das. Wenn Gott sich verdreifachen kann, kann er sich auch vervielfachen. Es gibt ja sieben Geister Gottes in der Offenbarung und in Jesaia 11 Vers 2.

Das sind sehr menschliche Gedanken. Wir können Gott nicht erfassen. Und wie schon erwähnt, GOTT IST EINER und hat sich nicht verdreifacht. GOTT hat keinen Anfang und kein Ende. ER war immer da und wird immer da sein. Und GOTT IST VATER, SOHN und HEILIGER GEIST.

Was aber den Hinweis auf den von Papst Johannes Paul II selig gesprochenen Padre Pio und die Bilokation betrifft, so finde ich die Aussage schrecklich und kann dir nur empfehlen, Buße zu tun, wenn du dich solchen Irrlehren geöffnet hast.
« Letzte Änderung: 21 Juli 2017, 02:52:31 von Jose »

Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Anti-Trinitarismus
« Antwort #16 am: 22 Juli 2017, 09:48:56 »
Ich tue hiermit öffentlich Busse darüber, dass ich den Namen Padre Pio erwähnt habe, an dessen Lehren ich übrigens nicht glaube. Ich distanziere mich auch vom Vatikan und sämtlichen Lehren, die das Christentum der römischen Kirche verdankt.

Nun aber zum Trinitarismus. Wo in der Bibel steht eigentlich, dass Gott einer ist und nicht drei?




Offline frasvet

  • Benutzer
  • Beiträge: 26
Re: Anti-Trinitarismus
« Antwort #17 am: 22 Juli 2017, 12:32:47 »
Hallo Gnu:
hier:

1. Joh. 5,7
7 Denn drei sind es, die Zeugnis ablegen im Himmel: der Vater, das Wort und der Heilige Geist, und diese drei sind eins;

Joh. 10,30
Ich und der Vater sind eins.


Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Anti-Trinitarismus
« Antwort #18 am: 23 Juli 2017, 06:47:20 »
Sorry, ich muss wohl noch weiter oben ältere Beiträge lesen, denn dort wurde bereits hergeleitet, dass Gott einer ist.
« Letzte Änderung: 23 Juli 2017, 06:57:18 von Gnu »

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Anti-Trinitarismus
« Antwort #19 am: 23 Juli 2017, 12:45:52 »
Das finde ich gut. In einem alten Thread war die letzte Antwort von Roland:

Wer den lebendigen GOTT in 2 Götter (oder mehr) aufteilt, befindet sich auf einem sehr gefährlichen Irrweg.

Umso wichtiger ist für mich, die Einheit GOTTES zu proklamieren.

Es lohnt sich m.E. in dem Thread: JESUS ist der JaHWeH des Alten Testaments zu lesen. Ich selber habe durch den Austausch und die Gnade des Herrn vieles erst erfasst. Ich denke, dich beschäftigen ähnliche Fragen wie auch mich damals.