Autor Thema: Was heute nicht alles als Evangelium "verkauft" wird...  (Gelesen 966 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline inchristus

  • Benutzer
  • Beiträge: 184
Was heute nicht alles als Evangelium "verkauft" wird...
« am: 03 September 2014, 17:00:26 »
Liebe Leser,

ein Ungläubiger hat mir folgende Sendung als Link geschickt: https://www.youtube.com/watch?v=QUiJ1W7M0JA

Das fand selbst er, der ja nicht gläubig ist, sehr merkwürdig, besonders die Sequenz ab 18. Minute.

Was heute nicht alles so als Evangelium verbreitet wird. Da reibt man sich nur die Augen. Es tut einfach nur weh!

Aber wer wirklich nach der Wahrheit sucht, der wird sie auch finden.

Gottes Segen!
Astrid
Denn wer mich findet, der findet das Leben und erlangt Wohlgefallen von dem HERRN; wer mich aber verfehlt, tut seiner Seele Gewalt an; alle, die mich hassen, lieben den Tod! Spr 8,35.36

Michi2911

  • Gast
Re: Was heute nicht alles als Evangelium "verkauft" wird...
« Antwort #1 am: 03 September 2014, 22:19:03 »
Ich habe mir diese Doku vorhin angeschaut, weil ich etwas Zeit hatte.

Kinder die praktisch mit Süßigkeiten gelockt werden, gerade das hat mich z.B. bei "Zukunft für dich" bei dieser Organisation schockiert. Gelb bedeutet ich komme in den Himmel, Schwarz ich komme in die Hölle und Grün bedeutet ich muss die Bibel lesen um zu wachsen.  :o  :o

Ich bin einfach nur entsetzt, weil ich selbst auch in der Kinderarbeit tätig bin. (als Erzieher an einer Grundschule)

Zu den anderen in der Doku  z.B. Walter Heidenreich oder TOS kann ich einfach nur sagen: Wie kann man nur auf solche "Organisationen" oder  "Falschen Propheten" reinfallen??  :'(

Und was am meisten noch auffällt: Diese Geheimnistuerei. Wer etwas zu verbergen hat, hat keine Weiße Weste, ganz einfach.
« Letzte Änderung: 03 September 2014, 22:22:40 von Michi2911 »

Offline inchristus

  • Benutzer
  • Beiträge: 184
Re: Was heute nicht alles als Evangelium "verkauft" wird...
« Antwort #2 am: 05 September 2014, 13:38:26 »
Hallo Michi,

du sprichst falsche Propheten an. Welches Evangelium gibst du weiter?

Astrid
Denn wer mich findet, der findet das Leben und erlangt Wohlgefallen von dem HERRN; wer mich aber verfehlt, tut seiner Seele Gewalt an; alle, die mich hassen, lieben den Tod! Spr 8,35.36

Michi2911

  • Gast
Re: Was heute nicht alles als Evangelium "verkauft" wird...
« Antwort #3 am: 05 September 2014, 20:52:44 »
Zunächst einmal bin ich kein riesen Bibelkenner. Ich will aber in Zukunft mich mehr mit der Heiligen Schrift beschäftigen.

Das es nur einen Gott unsern "Herrn" gibt und er seinen Sohn Jesus Christus zu uns auf die Welt gesandt hat, welcher  für unsere "Sünden" leiden bzw. sterben musste um uns Menschen  zu retten sprich zu "erlösen". Ich hoffe ich habe es kurz und treffend formuliert.

Keinem Menschen sollte der "Glaube" aufgezwungen werden sprich keine Kontrollen und falsche Androhungen, auch Kinder sollten mit einfachen Mitteln nicht Manipuliert werden!

Kennzeichen falscher Propheten ist auch, Menschen in besonderer Not (z.B. Wenn es im Leben gerade nicht läuft) aufzunehmen, angeblichen Halt vorzuspielen um Mitglieder zu gewinnen. Diese sind dann sehr stark Manipulierbar und kommen schwer wieder raus. Es entsteht ein Innerer Teufelskreis (Mein Glaube ist stärker und wenn ich gehe werde ich es bereuen, starke einschüchterung!
« Letzte Änderung: 05 September 2014, 21:19:55 von Michi2911 »

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Was heute nicht alles als Evangelium "verkauft" wird...
« Antwort #4 am: 05 September 2014, 21:59:13 »
Es ist leider so, dass die biblische Wahrheit schon immer von vielen verwässert wurde. Aber wenn den Menschen nicht biblisch erklärt wird, wie ein Mensch ein Gotteskind wird und ein Christ bleibt, verkündigt man ein falsches Evangelium. Man kann nicht dem Herrn Jesus dienen und der Sünde.

Und wenn den Menschen, die vom Glauben angesprochen wurden und sich für Jesus geöffnet haben, die Gefahren des breiten Wegen und der Vermischung mit der Welt und Sünde, nicht eindeutig als vor die Seele stellt, handelt man verantwortungslos. Daher muss man sich von der Ökumene, Allianz usw. trennen, weil dort Vermischung automatisch geschieht.

Damit will ich nicht sagen, dass es nicht hier und dort Gläubige gibt und auch durch manche falsche Verkündigung , weil die Beweggründe verkehrt sind, Gott doch zu einem Menschen reden kann, aber das rechtfertigt die modernen Methoden nicht.

Aber wir wollen uns nicht über andere erheben, da wir doch nicht in die Herzen des Einzelnen schauen können. Dem Herrn sei von Herzen gedankt, dass Er uns geholfen hat und hilft, die gottlosen Werke zu hassen und zu lassen. Möge Er uns auch weiterhin helfen und uns in der Demut behalten, denn wie schnell werden die Herzen hart und unbarmherzig den Menschen gegenüber, die noch nicht erfasst haben, was wir durch die Gnade erkennen durften.

Das Video auf youtube habe ich in kurzen Stücken mir angeschaut. Durch solche Sendungen und Erfahrungen können Menschen so enttäuscht werden, dass sie sich von dem Glauben abwenden. Sie können aber auch gewarnt und ermahnt werden, es mit dem Glauben doch ernst zu machen. Allerdings ist es nicht damit getan, die Pfingstgemeinden pauschal zu kritisieren. Das gottlose Wesen besteht in vielen Facetten.

Mit freundlichen Grüßen,
José