Autor Thema: Perlen vor die Schweine (Mt 7,6)  (Gelesen 1142 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Perlen vor die Schweine (Mt 7,6)
« am: 13 Juli 2014, 13:25:43 »
Liebe Geschwister im Herrn Jesus.

Als ich wiedermal das Wort las: "Gebt nicht das Heilige den Hunden; werft auch nicht eure Perlen vor die Schweine, damit sie diese nicht etwa mit ihren Füßen zertreten und sich umwenden und euch zerreißen!" Mt 7,6, überlegte ich, wie die Aussage wohl zu verstehen ist.

Bislang dachte ich, dass es darum geht, das Wort Gottes nicht denen zu verkündigen, die ganz offensichtlich dafür ganz ablehnend sind und darüber spotten. Aber ist es so, oder, ist es alles was uns das Wort sagen will?

In einem alten Thread habe ich die Aussage gelesen:
Zitat
Ich meine, hier braucht man auch die Perlen nicht vor die Schweine werfen. Die meisten sind doch eh schon überevangelisiert.
In diese Richtung kann das Wort sicherlich auch zu verstehen sein.

Überzeugt hat mich in einem weiteren Thread auch die Aussage:
Zitat
Es lungern leider zuviele "Hunde" und "Schweine" in der Foren-Landschaft herum, die anscheindend nur darauf warten, die kostbaren Perlen - von denen sie nichts verstehen und deren Wert sie niemals zu schätzen wissen - zu zertreten etc.
Es sind sehr ernste Worte und es ist ganz bestimmt wichtig zu beachten.

Was mich nun aber besonders beschäftigt, ist ob ein Zusammenhang zwischen der Aussage im Mt 7,6 und die einleitenden Worte des Herrn Jesus im dem Kapitel 7 besteht:

Mt 7,3-5
3 Was aber siehst du den Splitter, der in deines Bruders Auge ist, den Balken aber in deinem Auge nimmst du nicht wahr? 4 Oder wie wirst du zu deinem Bruder sagen: Erlaube, ich will den Splitter aus deinem Auge ziehen; und siehe, der Balken ist in deinem Auge? 5 Heuchler, zieh zuerst den Balken aus deinem Auge! Und dann wirst du klar sehen, um den Splitter aus deines Bruders Auge zu ziehen.

Geht es hier um richterliches Auftreten den eigenen Glaubensgeschwistern gegenüber? Werfen wir damit Perlen vor die "Schweine"? Geben wir damit das Heilige den "Hunden"?

Gottes Segen wünsche ich allen,
José
« Letzte Änderung: 13 Juli 2014, 18:48:20 von Jose »

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Hunde und Schweine
« Antwort #1 am: 13 Juli 2014, 19:24:56 »
In den Erklärungen zur Bibel (Brockhaus) habe ich gelesen:

Mt 7,6
Hunde und Schweine als verachtete Tiere sind Bilder für Menschen, die den Wert der Gabe Gottes nicht nur nicht zu schätzen wissen, sondern sich sogar dagegen wenden. Die Botschaft des Evangeliums und der Zuspruch der Liebe und Vergebung Gottes soll man keinen Menschen aufdrängen, die sich spöttisch und entschlossen dagegen wenden.

Quelle: Erklärungen zur Bibel (Elberfelderübersetzung) © 2004 R. Brockhaus Verlag Wuppertal