Autor Thema: Gnus erster Beitrag  (Gelesen 11251 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #15 am: 05 Januar 2017, 20:19:14 »
Das Forum selbst ist eigentlich neutral und es wurde früher von drei verschiedenen Webseiten via Link angeboten, nämlich von www.jesus.ch, www.livenet.ch und www.ref.ch, jeweils mit eigener Farbe und Form aber dem gleichen Inhalt.  Irgendwann ist dann die Reformierte Kirche ausgestiegen, weil sie zu Unrecht mit gewissen evangelikalen Strömungen innerhalb des Forums identifiziert wurde. Heute bieten nur noch livenet und jesus den Link an, wobei ich selbst den Einstieg immer direkt über forum.jesus.ch bzw. forum.livenet.ch wähle und mir deshalb die Artikel auf den Webseiten erspare, ausser wenn sie innerhalb des Forums von einem nur zu diesem Zweck installierten User zur Diskussion gestellt werden, was aber seit dem Jahr 2009 auch nicht mehr getan wurde.  Seit dem Jahr 2000 betreibt der Verein Livenet die Seiten von jesus und von livenet gemeinsam, aber mit verschiedenen Erscheinungsformen und redaktionellen Beiträgen.  Laut Impressum bekennt sich Livenet zur Eurpäischen Evangelischen Allianz und wird ideell unterstützt von der Schweizerischen Evangelischen Allianz.

Im Forum gelten Forumsregeln, die man als registriertes Mitglied zu beachten hat, ansonsten man verwarnt und gesperrt werden kann. Es gibt auch Forumsgruppen, die von Admins und Moderatoren dem einzelnen Mitglied zugewiesen werden können.  Als Gast kann man manche Themen lesen, aber praktisch nichts schreiben.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Ist Livenet.ch neutral?
« Antwort #16 am: 06 Januar 2017, 16:43:58 »
Vielen Dank für die Auskunft. Ich hatte mich etwas bei den Livenet.ch Themen umgeschaut und wunderte mich über einen Link der zu einem Beitrag des Papstes führte. Die Schweizerische Evangelische Allianz scheint also ökumenisch zu sein.

Ist das Forum wirklich neutral? Im Impressum von Livenet.ch steht:
Zitat
Livenet ist selbst keiner Institution oder Kirche angeschlossen und betreibt keine Parteipolitik. Livenet bekennt sich zur Glaubensbasis der Europäischen Evangelischen Allianz einem Zusammenschluss verschiedener Landes- und Freikirchen, und distanziert sich von vereinnahmenden Gemeinschaften und Sekten jeglicher Färbung. Ideell unterstützt wird Livenet von der Schweizerischen Evangelischen Allianz.

Quelle
Somit, wer nicht zu dem Zusammenschluss gehört oder deren Lehren vertritt, dürfte nicht willkommen sein.

Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Ist Livenet.ch neutral?
« Antwort #17 am: 08 Januar 2017, 04:49:47 »
Im Forum sind alle willkommen, sie müssen sich nur an die Netikette halten, konkret dürfen die Beiträge keinen der aktuell 20 Punkte verletzen, welche hier öffentlich eingesehen werden können:
http://forum.livenet.ch/faq.php#f2r0

Es gab dort schon Satanisten, Esoteriker, Atheisten, Spötter diverser Schattierungen. Ein User, an den ich mich noch gut erinnere, spielte lange Zeit die Rolle einer deutschen lutheranischen Pastorin, bis ein anderes Forumsmitglied beobachtete, dass die gleiche Person sich in einem anderen Forum über uns lustig machte. Es ist auch erlaubt, unter mehreren Nicknamen zu schreiben, sofern man nicht Scheindiskussionen führt. Aktuell habe ich zwei Nicknamen, einen alten, den ich beim Stand von 11111 Beiträgen belasse und einen aktuellen, den du unschwer erkennen wirst. ;)
« Letzte Änderung: 08 Januar 2017, 04:59:48 von Gnu »

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #18 am: 08 Januar 2017, 15:51:47 »
Gnu, wenn du schreibst,
Zitat
Aktuell habe ich zwei Nicknamen, einen alten, den ich beim Stand von 11111 Beiträgen belasse…
so bist du vielleicht der Meinung, etwas Wichtiges geschrieben zu haben und zu schreiben. Dafür steht, so mein Verständnis, wohl 11111 (einseinseinself) oder !!!!!. Es kann aber auch sein, dass du dich über andere lustig machst, die meinen etwas Wichtiges zu sagen und vielleicht ihre Beiträge mit „!“ oder „!!“ beenden. Wie auch immer, 11111 ist eine sehr hohe Zahl und bei deinen aktuellen Beiträgen bist du auch bald bei 10000 angekommen.

Gottes Wort sagt: "Ich sage euch aber, dass die Menschen von jedem unnützen Wort, das sie reden werden, Rechenschaft geben müssen am Tag des Gerichts" Mt 12,36. Als Bibelkenner wirst du das Wort wohl auch kennen. Über die Ermahnung sollten wir uns immer bewusst sein, auch dann wenn wir in einem Forum schreiben.

Ich wünsche dir einen gesegneten Austausch hier im Forum.

Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #19 am: 09 Januar 2017, 17:52:20 »
Einen grossen Teil meiner Beiträge schrieb ich in Spiel-Threads, wie z.B. Wortspielen, Bilder erraten und so weiter. Ernsthafte Diskussionsbeiträge schrieb ich selten im Affekt, weil dann meistens Missverständnisse entstanden, die nachher mühsam erklärt werden mussten. Ich nehme an, dass ich mehr Beiträge verfasste, die ich als Entwurf speicherte, als solche, die ich veröffentlichte.

Wir machten uns jeweils einen Sport daraus, sogenannte Schnapszahlen bei anderen Mitgliedern zu beobachten und in einem eigenen Thread zu publizieren. Aktuell ist es im Livenet-Forum ruhig geworden. Das führe ich darauf zurück, dass heute wohl eher auf Plattformen wie Facebook, Skype, Whatsapp und YouTube miteinander verkehrt wird, als in den Foren.

Wenn ich heute mit der Eisenbahn und dem Bus oder Postauto fahre, fällt mir auf, dass fast alle Leute mit ihrem Handy beschäftigt sind. Ich habe jetzt schon von zwei Seiten die Meinung gehört, der Bildschirm sei das Bild des Tieres, welches sprechen kann. Ich kann mich dieser Auslegung nicht anschliessen, denn noch hat der Bildschirm nicht die Macht, jene zu töten, die ihn nicht anbeten. Auch muss ein Bild nicht zwangsläufig flach sein, denn auch Statuen sind Götzenbilder.

Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #20 am: 15 April 2017, 20:59:19 »
Ich vermisse die Möglichkeit, eine neue Diskussion über Ulf Diebel anzufangen. Hier würde er vermutlich in der Rubrik Irrlehrer geführt. Aber da bekanntlich Richten verboten ist, wollte ich einfach die Frage in die Runde werfen, ob jemand seine Webseite studiert und sein Buch TORAH.DE gelesen und seine Videos gesehen hat und was er von ihm hält.

Desgleichen irgendwann auch zum Thema Infokrieg zwischen Nature23 und so weiter gegen Patrick Altendorfer und so weiter.

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #21 am: 15 April 2017, 22:39:42 »
Ich würde Ulf Diebel, Nature23 und andere selbsternannte Judaisten tatsächlich unter der Rubrik "Irrlehrer" führen. Ich bin auch der Meinung, dass dies nicht unter "richten" fällt, da sie z. B. die Gottheit JESU angreifen und viele andere Irrlehren verbreiten.

Ein Bruder hat sich mit den Irrlehren von Inforkrieger MCM auseinandergesetzt:

EndzeitreporterMCM: Die UNWAHRHEIT über die Dreieinigkeit ? Der Ursprung SEINER Irrlehre

"DasWort" MCM über Jesus Christus ? Er war nicht allwissend (!?)




Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #22 am: 16 April 2017, 19:52:11 »
Danke Roland für deine rasche Antwort. Den YouTube Kanal Apologetik Absolut habe ich abonniert und kenne die Meinung, die er verbreitet. Ich vermisse aber in diesem Forum eine Möglichkeit, mich mit Christen über die Tendenzen in YouTube austauschen zu können.

Die Dreieinigkeitslehre zum Beispiel ist gemäss Apologetik Absolut eine Philosophie, und er hat kein Problem mit Philosophen, die via katholische Kirche das Christentum unterwandern. Ich schon.

Mir scheint manchmal, die Christen schlafen und merken nicht, was in der Welt geschieht.

Ich habe auch ein Problem, dass Christen voll auf die Dispensationslehre Darbys abfahren, die von Lehrern wie Roger Liebi salonfähig gemacht wird. Das aber nur nebenbei, und weil ich grad am Lamentieren bin. :D

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #23 am: 16 April 2017, 20:32:53 »
Hallo Gnu.
Ulf Diebel sagte mir nichts und als ich vorhin etwas von ihm in YouTube mir angehört habe, dachte ich, dass er sich wohl für sehr wichtig erachtet. Alle paar Sätze hat er die Schlussaussage wiederholt. Hat für mich nicht überzeugend gewirkt und ich habe keine aktuelle Veranlassung mich mit ihm zu beschäftigen.

Was deine Aussage anbetrifft:
Zitat
Mir scheint manchmal, die Christen schlafen und merken nicht, was in der Welt geschieht
Den Eindruck, denn du hast, hast du den im Livenet-Forum bekommen?

In diesem Forum der Hauszellengemeinde kannst du vieles Lesen und auch feststellen, dass es schon viel Aufklärung und viele Auseinandersetzungen gab, auch über von dir erwähnte Themen. Christen müssen wachsam sein, aber letztlich auch vorsichtig sein, damit sie nicht selber auf Irrlehren hereinfallen.

Wichtig finde ich auch, dass Christen sich nicht mit allem beschäftigen. Ich will meine Zeit nicht zuerst den Irrlehren widmen, sondern der biblischen Lehre. Dazu gehört auch, dass ich biblische Gemeinden besuche und Gemeinschaft mit anderen Christen habe, wie z.B. am vergangen „Karfreitag“ und am heutigen „Auferstehungstag“. Heute war ich sogar in zwei Versammlungen. Ein besonderes Geschenk und Segen.

Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #24 am: 18 April 2017, 16:21:47 »

Was deine Aussage anbetrifft:
Zitat
Mir scheint manchmal, die Christen schlafen und merken nicht, was in der Welt geschieht
Den Eindruck, denn du hast, hast du den im Livenet-Forum bekommen?
Auch, aber auch im Internet gerade am Beispiel Ulf Diebel. Ich habe ihn schon längere Zeit beobachtet und er war sehr aktiv, hat aber wenig bis kein Echo. Er will sich ja am 25. Mai 2017 in Jerusalem vom Papst die Eigentumsrechte der Kirche an Jerusalem überschreiben lassen und so dem Papsttum den Todesstoss versetzen. Eine gewaltige Sache, offiziell von ihm angekündigt und niemand merkt es.

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #25 am: 20 April 2017, 21:49:06 »
Zitat
Die Dreieinigkeitslehre zum Beispiel ist gemäss Apologetik Absolut eine Philosophie, und er hat kein Problem mit Philosophen, die via katholische Kirche das Christentum unterwandern. Ich schon.
Sehe ich auch so. Ich habe "Apologetik Absolut" so verstanden, dass er unter der Trinität GOTTES eine biblische Lehre versteht und keine "Philosophie". Hast Du einen Link zu der Philosophie-These, damit wir uns konkret darüber austauschen können?

Zitat
Ich habe auch ein Problem, dass Christen voll auf die Dispensationslehre Darbys abfahren, die von Lehrern wie Roger Liebi salonfähig gemacht wird.
Ich auch.
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Offline Gnu

  • Benutzer
  • Beiträge: 70
Re: Gnus erster Beitrag
« Antwort #26 am: 23 April 2017, 09:00:42 »
Zitat
Die Dreieinigkeitslehre zum Beispiel ist gemäss Apologetik Absolut eine Philosophie, und er hat kein Problem mit Philosophen, die via katholische Kirche das Christentum unterwandern. Ich schon.
Sehe ich auch so. Ich habe "Apologetik Absolut" so verstanden, dass er unter der Trinität GOTTES eine biblische Lehre versteht und keine "Philosophie". Hast Du einen Link zu der Philosophie-These, damit wir uns konkret darüber austauschen können?
In diesem Video https://youtu.be/cb89UF6cPgI widerlegt Apologetik Absolut ein Video von InfokriegerMcM Stück für Stück und erklärt darin, was die Dreieinigkeitslehre ist. Ab Minute 30 erklärt er, dass es der Philosophie bedurfte, um die Lehre logisch korrekt zu formulieren. Beim ersten Mal, als ich das Video schaute, habe ich ihn missverstanden, denn ich hatte seine Begründung dahingehend missverstanden, es sei eine Philosophie, was er aber gar nicht gesagt hat. Die Lehre der Dreieinigkeit ist biblisch 100% herleitbar, nur der Begriff selbst ist von Theologen eingeführt worden, und deshalb mit Vorsicht zu verwenden, da er eben auch mit falschen Inhalten gefüllt werden kann. Jetzt ist mir auch klar, dass Christoph R. Oswald einen Überlegungsfehler macht, wenn er die Dreieinigkeit als Irrlehre bezeichnet. Er verwechselt Wesen und Person Gottes. Vielleicht kann ich ihm dies irgendwann klar machen, ich müsste dies aber brieflich tun, da er via SMS nicht mehr erreichbar ist.