Autor Thema: Gotteskinder, macht euch bereit  (Gelesen 1294 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Gotteskinder, macht euch bereit
« am: 06 Februar 2013, 21:38:54 »
Viele Andachten aus dem Kalender "Der Herr ist nahe" (CSV-Verlag), finde ich immer wieder ermunternd und ermahnend. Persönlich teile ich bestimmte Lehren nicht, besonders die Lehre über die „Unverlierbarkeit des Heils“ nicht.

Allerdings bin ich mir auch sehr darüber bewusst, dass auch dort, wo viel von dem Heiligen Geist die Rede ist, es leider oft auch nicht biblisch zugeht.

Es bleibt ein Ringen, um durch die "enge Pforte"einzugehen und auf dem "schmalen Weg" zu bleiben. Der Feind, der Teufel, schläft nirgends.

Der Herr schenke uns viel Gnade, dass wir wirklich auf dem Weg bleiben. Wie hat Paulus um die Gläubigen gerungen: "Denn ich eifere um euch mit Gottes Eifer; denn ich habe euch einem Mann verlobt, um euch als eine keusche Jungfrau vor den Christus hinzustellen" 2.Kor 11,2.

Hätte Paulus es sich nicht "angenehmer" machen können? Wie ernst waren doch seine Worte: "Ich fürchte aber, dass, wie die Schlange Eva durch ihre List verführte, so vielleicht euer Sinn von der Einfalt und Lauterkeit Christus gegenüber abgewandt und verdorben wird. Denn wenn der, welcher kommt, einen anderen Jesus predigt, den wir nicht gepredigt haben, oder ihr einen anderen Geist empfangt, den ihr nicht empfangen habt, oder ein anderes Evangelium, das ihr nicht angenommen habt, so ertragt ihr das recht gut" 2.Kor 11,3-4.

Herzliche Grüße und Gottes Segen,
José
« Letzte Änderung: 06 Februar 2013, 21:44:47 von Jose »

Michael Sack

  • Gast
Re: Gotteskinder, macht euch bereit
« Antwort #1 am: 08 Februar 2013, 12:39:59 »
Ihr Lieben, es ist ein schönes Zeugnis von beständiger Treue und Bereitschaft, Wachsamkeit und Fleiß , das uns Jose hier mit dem Hauswart und Gärtner vor Augen gestellt hat. Es ist in Einklang zu bringen mit Sprüche 8, Vers 34: Wohl dem Menschen, der MIR gehorcht, daß er wache an meiner Türe täglich, daß er hüte die Pfosten Meiner Tore! Wer mich findet, der findet das Leben und erlangt Wohlgefallen vom HERRN. Diesen nächsten Vers schreibe ich noch mit dazu, denn hier kann ja nur unser HERR JESUS mit gemeint sein. Wir sollten mit Ernst unseren Weg einrichten, daß wir wachen und beten können. Warum sollten wir nicht morgens beten und lernen und sammeln und dann am Nachmittag arbeiten. Die Arbeit und das Berufsleben nehmen so gefangen, es ist so viel und ermüdent und bedrängend und oft mit Sünde und Schuld verbunden, so daß viel schiefliegt und schiefläuft. MfG MS

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Gotteskinder, macht euch bereit
« Antwort #2 am: 31 Juli 2013, 15:36:47 »
Lieber Bruder Michael,

Ihr Lieben, es ist ein schönes Zeugnis von beständiger Treue und Bereitschaft, Wachsamkeit und Fleiß , das uns Jose hier mit dem Hauswart und Gärtner vor Augen gestellt hat.
Ja, es ist wichtig, bereit zu sein, jeden Tag, jede Stunde, allezeit.


Wacht also, denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde.
Matthäus 25, 13

Bevor der Massentourismus Oberitalien erreichte, lag die Villa Arconati auf der Halbinsel Lavedo im Comer See eine lange Zeit in weltabgeschiedener Einsamkeit. Ein Reisender, der vor vielen Jahren zu dieser Villa wanderte, berichtete davon in einer Zeitschrift.
Ein alter Gärtner schloss das schwere Tor auf und führte den Besucher durch den entzückend angelegten Garten. „Wie lange arbeiten Sie schon hier?", fragte der Tourist. „Vierundzwan-zig Jahre." - „Und wie oft ist Ihre Herrin in dieser Zeit hier gewesen?" - „Viermal."
Interessiert fragte der Besucher weiter: „Wann das letzte Mal?" - „Vor zwölf Jahren." - „Schreibt Sie Ihnen denn?" - „Niemals." - „Und mit wem regeln Sie die anstehenden Fragen?" - „Mit dem Bevollmächtigten in Mailand." - „Dann kommt der wohl öfter her?" „Nein, ich bin fast immer allein hier. Und es kommt auch nur selten vor, dass sich ein Fremder einmal hier umsieht."
Erstaunt sagt der Reisende schließlich: „Und doch haben Sie den Garten wunderschön instand gehalten und so gut gepflegt, dass Ihre Herrin morgen kommen könnte!" -„Heute, mein Herr, heute!", war die Antwort des Gärtners, die mich sehr bewegt hat.


Gotteskinder, macht euch auf!
Euer Herr kehrt wieder;
denn Er holt zu sich hinauf
alle seine Glieder. Seid bereit!
Jederzeit kann für seine
Frommen Jesus
wiederkommen.

P.W.

Der Herr ist nahe 2012 • CSV-Verlag . Postfach 100153 . D-42490 Hückeswagen