Autor Thema: Liebe Geschwister  (Gelesen 24500 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #30 am: 04 Dezember 2005, 11:40:39 »
Hallo Moogii

Schreibst Du vom Büro aus?
Dachte ich höre erst wieder ab Montag von Dir.
Schöne Überraschung.  :D

Ich bin zwanzig Jahre länger auf der Erde.

Eigentlich sehne ich mich nach Weite und himmlischem Glanz.

Und ich gehe überall dort hin, wo mich mein HERR hinschickt.
Wenn Er will, auch bis ans Ende der Welt.  :)

Gruss maria

Moogiihoo

  • Gast
Hi
« Antwort #31 am: 05 Dezember 2005, 03:50:48 »
Hallo Maria,

ja, bestimmt du bist eine gehorsame und treue Schwester im Herrn. Meine Postkarten wirst du vielleicht in einer Woche empfangen. Weisst du etwas von Norbert Homuth? Ich habe einmal seine Zeitung "Glaubensnachristen" gelesen. Was er alles von der christlichen Welt in Deutschland offenbart, ist furchtbar. Er ist auch ein bibeltreuer Bruder. Ich wusste nicht, dass der Hintergrund von Evangelischen Allianz von Freimaurern stammt. Dann habe ich auch Angst, wovon die Evangelische Allianz der Mongolei stammt. Langsam geht sie auch zur Oekumene.

Gruss Moogii

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #32 am: 05 Dezember 2005, 07:29:15 »
Mein lieber Freund Moogii :D

Jaweh zu gehorchen ist einem Kind Gottes eine Lust, eine Freude.
Schau Dir mal das Leben des Sohnes Gottes auf Erden an.
Er lebte nur für den Willen Seines Vaters.

 :D Ich freue mich auf Deine Postkarten.

Du fragst mich nach einem Mann, der etwas geschrieben hat?
Heute bekannt und morgen ein vom Wind verwehtes Blatt?
Wer gab ihm den Auftrag zu schreiben?

Die ganze Welt um uns herum liegt im Argen.
Wir werden nie fertig alles schlechte zu hören, was um uns herum geschieht.

Wir aber sollen Jesus Christus erkennen und Ihn den Menschen verkündigen.
Mit unserem erneuerten Leben ein Zeugnis Seiner grossen Macht an uns sein.

Sobald wir unseren Blick vom Angesicht Gottes auf die Welt richten, entsteht Dunkelheit und Angst in uns.
Wir sind gelähmt. Weil unser Blick auf den tobenden, stürmenden See gerichtet ist und wir versinken
 und fallen und werden somit unbrauchbar für das Reich Gottes.

Satan beschäftigt die frommen Leute.

Geh viel in Deine Kammer und suche das Angesicht Deines Königs.
Mose holte sich dort Seine Kraft und nicht im erforschen der Sünden der Heidenvölker um ihn herum.

Jesus Christus holte sich Seine Vollmacht in der Stille mit Seinem Vater im
Himmel.

Einen lieben Gruss maria

Schoham

  • Gast
Re: Entschuldigung
« Antwort #33 am: 05 Dezember 2005, 07:45:24 »
Zitat von: "Moogiihoo"

ich wusste nicht, dass es noch eine 2. Seite vom Forum geoeffnet ist. Ich dachte immer noch, dass alle nicht mehr in mein Forum schreibt.


Lieber Moogii

Wir unterhalten uns hier in Deinem Vorstellungsthread.
Heute habe ich Dein Anfangsposting nochmals gelesen und gesehen, dass Du Dein Alter dort angegeben hast. Und ich frage nochmals nach.  :oops:

Hier im Forum hat es ja sehr viele verschiedene Themen, wo Du was fragen oder etwas schreiben kannst.
Ich freue mich, auch dort mal was von Dir zu lesen. :D

Gruss maria

Schoham

  • Gast
Sehnsucht nach Dir
« Antwort #34 am: 05 Dezember 2005, 09:37:12 »
Hallo Moogii
 :D
Ich hab Dir ein Lied, das ich sehr gerne hab.

Der es geschrieben hat, bekam die Idee draussen in Gottes Schöpfung.

Ich rief ihn an, weil auf der
CD in Zungen gesungen wurde und es keine Auslegung dazu gab.
Die CD habe ich nicht mehr.
Das Lied früher mal abgeschrieben.

Die Worte des Liedes sind auch ohne Melodie sehr schön.
Und wenn es Gottes Geist gefällt, so schenkt Er Dir eine
neue Melodie, auch ohne Töne, ganz tief in Dein Herz.


Ich habe Sehnsucht nach Dir

Ich habe Sehnsucht nach Dir meinem Vater
Ich bin verloren in mir ohne Dich
Ich habe Hunger und Durst Dich zu kennen
Mein Herz will näher und näher zu Dir

Ich habe Sehnsucht nach Dir mit den Bäumen
Mit jedem Vogel und wie er Dir singt
Ich habe Heimweh nach Dir mit den Wolken
Und wenn am Abend die Sonne versinkt

Oh mein Vater mein Erbarmer
Mein zuhause Du mein Gott
Wie ein Siegel leg mich an Dein Herz
Deine Tränen will ich teilen
Deine Freude verstehen
Und ein ganzes Leben mit Dir geh’n

Ich habe Sehnsucht nach Dir mit den Sternen
Nach Deiner Weite nach himmlischem Glanz
Auf meiner Bahn will ich Dich nur umkreisen
Und rufen Vater hier hast Du mich ganz[/i]


Moogiihoo

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #35 am: 05 Dezember 2005, 12:25:21 »
Hallo Maria,

danke fürs Lied. Es hat mir gut gefallen. Du hast schon recht, dass unser Blick nur auf Ihm sein dürfen. Ich sehe leider viel auf die Menschen.
Ich habe unter sermon-online.de Predigten-Datenbank gefunden. Vielleicht muss man vorsichtig sein. Da sind auch viele Lieder, Predigten, Sprüche in verschiedenen Sprachen zu finden. Wie alt sind deine Kinder? was macht dein Mann? In welche Gemeinde gehst du? Es steht dir natürlich frei zu antworten. In anderen Threaden kann ich schreiben, aber so tief Bibelkenntnis habe ich noch nicht, wie die Menschen, die dort diskutieren. Ich muss noch systematisch Bibelstellen auswendig lernen.

Gruss Moogiihoo

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #36 am: 05 Dezember 2005, 13:14:02 »
Hallo Moogii :D

Viele Christen schauen auf andere Menschen, anstatt dass sie
Gottes Angesicht suchen und Ihm und Seiner grossen Macht vertrauen.

In Zungen singen, so wie das heute gemacht wird in christlichen Gemeinden
ist nicht das gleiche, wie eine bestehende Fremdsprache sprechen.

Hast Du Erfahrung mit dem Zungenreden?
Sprichst Du in Zungen oder hast Du Gott schon einmal dafür gebeten, es Dir zu schenken?

Meine Kinder sind 21 und 18.
Mein Mann arbeitet und sorgt für seine Familie.

Meine Gemeinde ist Gott der Vater und Sein Sohn Jesus Christus und
alle Menschen, mit denen ich Gemeinschaft habe durch den Heiligen
Geist. Ob in Büchern, im Forum, per Mail oder im realen Leben.

Du darfst mich immer alles fragen und ich gebe auf alles eine Antwort, wo
ich finde, das ich eine geben soll.

Gruss maria

Moogiihoo

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #37 am: 06 Dezember 2005, 08:16:12 »
Hallo Maria,

danke fuer die Antwort. Eine gesegnete Familie. Von Kind auf Gottesfurcht lernen ist doch ein Segen.
Nee, Maria, ich kann nicht in Zungen reden und hab nicht einmal versucht. Das tut man nicht auf eigenem Wunsch, denke ich. Ausserdem halten meine Geschwister in Deutschland nichts davon. Ja, in der Bibel steht, dass die Glaeubigen im Geist gesprochen haben. Das verneine ich nicht voellig. Aber das braucht man nicht so bevorzugen, dass es unbedingt sein muss usw. In der Mongolei plappern manche Leute beim Beten. Ich habe mehr Vorsicht als Lust dazu, weil ich es nicht verstehe und kann nicht dazu Amen sagen. Manche Geschwister koennen auch enttaeuscht sein, dass sie durch anderen Geist reden.
Ich kam in Deutschland als ich noch unglaeubig war. Dann als ich glaeubig wurde, wollte ich Gott gehorchen und hier kommen, um meinen Geschwistern des Herrn Botschaft zu verkuendigen. Deshalb habe ich mein Studium unterbrochen. Ich muss jetzt raus. Tschues Maria.

Gruss Moogiihoo

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #38 am: 06 Dezember 2005, 21:06:12 »
Guten Morgen Moogii :D

Bei Dir ist ja jetzt so ca. 5.00 h morgens und Du stehst bald auf und ich gehe bald schlafen. :wink:

Die leiblichen Brüder von Jesus Christus waren 30 Jahre mit Ihm zusammen und
sie zweifelten an Gott. Oft geht das Schwert Gottes mitten durch die leiblichen Familien.
 Desshalb sind echte Brüder und Schwestern so etwas wertvolles.

Das hast Du gut gesagt, das wegen dem Amen dazu sagen.

Wenn ich jetzt zu meinem HERRN beten würde mit einem geplapper,
dass ich nicht selbst verstehe, so könnte ich nicht Amen dazu sagen.

Wenn ich mit jemandem rede, so möchte ich gerne, dass Er nicht nur meine
Stimme hört, sondern auch versteht was ich ihm habe sagen wollen.

Unser Vater im Himmel erhört die Gebete Seiner Geschöpfe.
Er gibt ihnen nach ihren Lüsten.
Manchmal bis es sie eckelt...

Fleischlich gesinnten Menschen kann Er auch fleischliche Geister senden.

Genau die, die sie sich gewünscht haben. Einen Geist, der einem Hochmut  schenkt.
Überheblichkeit gegen andere, die nicht so plappern können wie man selbst.

Nun siehe, der HERR hat einen Lügengeist gegeben in den Mund aller deiner Propheten;
und der HERR hat Unheil gegen dich geredet. 1. Kön. 22,23


Ich kann sehr viel von Dir lernen, Moogii.
Es ist Dir vielleicht nicht bewusst, weil Du so bescheiden bist.
Gerade das macht Dich so liebenswert.
Ich freue mich, einen lieben Bruder in der Mongolei zu haben. :D

Moogiihoo

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #39 am: 08 Dezember 2005, 10:31:20 »
Hallo Maria,
danke fuer deinen Lob. Zwischen Deutschland und Mongolei ist 7 Stunden Zeitabstand. Wenn in Deutschland 9 Uhr morgens ist, ist in der Mongolei 16 Uhr /Nachmittag/.
Es freut mich auch, dass ich dich als eine Schwester in Schweiz haben darf. Es ist in der Mongolei sehr kalt, dass ich kaum atmen kann.  :) .
Ich habe mich erinnert, dass ich eine Frage von dir nicht geantwortet habe, eben was die Mongolen am meistens essen.
Mongolen essen meistens Fleisch, weil sie meistens vom Viehzucht leben. Ich denke, dass auch viel mehr Gruende zum Fleischessen bestehen, sowohl klimatische, als auch geographische. Meiner Meinung nach, Essen von verschiedenen Nationen passen ihren Lebensweisen und Geographie und Klima. Z.B, die Mongolen leben in einem sehr strengen Klima, dass sie nicht mit Gemuese o. Obst ueberleben koennen. Fleisch passt am besten fuer das hiesige Leben. Ich denke auch, dass das Biertrinken von Deutschen, Weintrinken von Franzosen nicht vom Nichts kommt. Was meinst du davon?

Gruss Moogii

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #40 am: 08 Dezember 2005, 11:22:25 »
Lieber Moogii

Wie hast Du das jetzt gemeint mit dem Kalt?
Draussen oder in den Herzen der Menschen?

Mit dem Essen sehe ich es auch so wie Du.

Desshalb sollen wir ja den Bruder nicht richten über das was
er isst und trinkt.

Ich esse sehr gerne Obst und Gemüse.
Davon hat es bei uns sehr viel.
Esse auch gerne Fleisch. Am liebsten von Tieren,
die gut gehalten werden.

Ich trinke viel Wasser und erfreue mich auch am Wein.



Dieses Restaurant ist ganz in der Nähe von uns.
Vielleicht gehe ich mit meinem Mann mal hin und dann denke
ich an meinen mogolischen Freund.  :D

Moogiihoo

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #41 am: 12 Dezember 2005, 08:13:33 »
Hallo Maria,
ja, diesen restaurant kannst du mal besuchen und mir erzaehlen, was dort im Menue angeboten wird. Vielleicht kann er nicht genug mongolisch sein, weil das Fleisch in D. schmeckt nicht so gut /alles durchgewaschen/ wie in der Mongolei. Ausserdem wird sicherlich dort Gerichte nach europaeischem Geschmack zubereitet. In der Mongolei isst man auch gerne inneren Organe, wie Herz, Nieren, Daerme, Lungen, denn die Mongolen moechten nichts vom Tier wegwerfen. Nicht nur aus Sparsamkeit, sondern auch aus Geschmacksfeinheit, Nahrungsqualitaet ist die inneren Organe nicht wegwerfbar. Aber das hoert sich wahrscheinlich fuer ein europaeisches Ohr ganz fremd o. ekelhaft, oder? Wenn du vor dir auf dem Tisch ein Herz o. Niere zum essen hast, wie faellt es dir? Das ist sehr interessant.  :) .

Gruss Moogiihoo

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #42 am: 12 Dezember 2005, 08:54:18 »
Hallo Moogii

Ich esse keine Innereien.
Leber und Nieren dienen zur Entgiftung des Körpers und ich denke das
dies nicht gesund ist.

Wenn ich noch nie das gute Fleisch aus der Mongolei gegessen habe, so bin ich mit dem Fleisch bei uns ganz zufrieden.

Erst wenn man mal das Gute geschmeckt hat, erkennt man, das
dies oder jenes nicht das Beste war.

Das Gute ist oft der Feind des Besten.
Wir kennen Gott nicht so wie wir Ihn erkennen könnten und sind mit
unserem jämmerlichen Christsein ganz zufrieden.


 
Goldfischli sind für die weite des Ozeans geschaffen. :)

Und die Kinder Gottes für ihren Erlöser.
Mit Ihm steht ihnen alles offen, denn Er stellt sie auf weiten Raum...

Nur müssen wir uns von den Ketten lösen lassen, die uns im Gefängnis festhalten.

Ja, heute wird alles dem Geschmack der Menschen angepasst.
Leider auch das Evangelium Gottes.

Lieben Gruss maria

Moogiihoo

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #43 am: 15 Dezember 2005, 06:56:29 »
Hallo Maria,

du hast völlig recht. Viele Gemeinden predigen Gottes Wort so, dass es den Menschen gefallen. Es ist sehr menschlich zu meinen, dass man dadurch viele Menschen zu Gott gewinnen kann. Das bringt wohl viele Menschen zur Gemeinde. Aber diese Menschen wirklich Gottes Wort wie feines Gold so rein bekommen, ist sehr fraglich. :-x . Im Offenbarung lesen wir, dass es nicht der Gottes Wille ist, aus Seinem Wort etwas Wohlgefälliges für die Menschen zu basteln. Das ist sogar eine Übertretung Seiner Geboten, Widerspenstigkeit. Im AT sind so viele Geschichten über falschen Propheten, die dem Volk das sagen, was es von ihnen erwartet. Aber die wahren Propheten sind meistens sehr wenig in Zahl und sagen Alles ganz und voll, was Gott dem Volke zu sagen hat. Das ist auch ein Bild vom heutigen Christentum.  :?

Moogiihoo

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #44 am: 15 Dezember 2005, 10:37:44 »
Schön, dass ich Dich kennenlernen durfte und ich freue mich auf
weiteren Austausch, hier im Forum oder per Mail.

Habe Dir ein Mail geschickt, wo Du mich sonst noch antriffst im Netz.

Entscheide Du, wo wir uns weiter unterhalten wollen.

Mir ist jeder Ort recht, wo wir Gottes Namen verherrlichen dürfen.

Gruss maria