Autor Thema: Liebe Geschwister  (Gelesen 24501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

offenbarung3-16

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #15 am: 20 November 2005, 12:46:33 »
Die Schlachter 2000 hat wohl 2.Petr. 1,3 falsch übersetzt:

Schlachter 2000:
Da seine göttliche Kraft uns alles geschenkt hat, was zum Leben und [zum Wandel in] Gottesfurcht dient, durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch [seine] Herrlichkeit und Tugend


Elberfelder 1871:
Da seine göttliche Kraft uns alles in betreff des Lebens und der Gottseligkeit geschenkt hat durch die Erkenntnis dessen, der uns berufen hat durch Herrlichkeit und Tugend


Die Gottesfurcht in der Schlachter 2000 an der Stelle macht auch überhaupt keinen Sinn.

Die Bedeutung des Wortes:
2150 eusebeia eusebeia yoo-seb'-i-ah

from 2152; TDNT-7:175,1010; n f

AV-godliness 14, holiness 1; 15
1) reverence, respect
2) piety towards God, godliness


Ich denke Respekt o.ä. wäre das richtige Wort gewesen. Naja den Abschnitt der Schlachter hat wohl ein "strenger Bruder" übersetzt :-)

Wie es scheint, hat die Schlachter 2000 das "eusebeia" konsequent falsch bzw zu streng übersetzt.

Der Sinn aus dem Kontext ist doch klar, wir müssen nicht vor unserem Gott uns fürchten noch zittern, sondern ihm die gebührende Ehre und den Respekt in unserer Unterordnung entgegen bringen.

Gruß
Michael

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #16 am: 20 November 2005, 13:38:39 »
Und wie zeigt sich diese Unterordnung im Alltag?

Ist es respektvoll, wenn ich den Befehl meines Meisters kenne und
dann doch das mache, was ich will?

Gottesfurcht oder Frucht Gottes, Furcht des HERRN, oder Ehrfurcht ist alles das Gleiche.

 Und wenn ich sie habe, so tue ich Busse, kehre um von einem Leben der Selbstbestimmung.
Setze mich dem Wort und dem Geist aus und gehorche Ihm in allem.

Wahre Gottesfurcht zeigt sich in echter Liebe zu Gott und diese Liebe
beweise ich Ihm durch meinen Gehorsam, Seinem Willen gegenüber.

Theologie und Praxis klaffen beim modernen Christen weit auseinander.

Der Verstand kann zu einer Wahrheit Gottes ja sagen. Sogar meine Gefühle können dem Wort zustimmen.
Aber was nützt mir das, wenn sich mein Wille dagegen wehrt, die gewonnene Erkenntnis in die Tat umzusetzen?


Nur wer das auch tut, was er gelesen und erkannt hat, tut schlussendlich Gottes Willen.

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #17 am: 30 November 2005, 09:13:19 »


Es wäre schön, wenn sich unser Freund wiedermal hier melden würde.

Hast Du ein Bild von der Gegend, wo Du zu Hause bist?
Oder eine Karte, wo in der Mongolei Du lebst?

Irgendein Thema das Dich im moment interessiert, worüber wir uns hier
austauschen könnten.

Freue mich, Dich hier wieder zu lesen.  :D

Lieben Gruss maria

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #18 am: 30 November 2005, 10:26:38 »

Ein Pferd aus der Mongolei

Mein Fjordpferd

Man sieht beiden das Urpferd Przewalskij an.

Je mehr wir uns, von unseren Sünden reinwaschen lassen, wird sichtbar,
 nach wessen Bild wir geschaffen wurden.

offenbarung3-16

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #19 am: 30 November 2005, 17:49:07 »
Unser Schöpfergott ist doch wirklich ultra kreativ  :idea:

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #20 am: 30 November 2005, 20:20:46 »


Gott zeigt Sich als kreativer Schöpfer und der Mensch versucht immer wieder, alle gleich zu machen...

Moogiihoo

  • Gast
Entschuldigung
« Antwort #21 am: 02 Dezember 2005, 07:31:17 »
Hallo Geschwister,

ich wusste nicht, dass es noch eine 2. Seite vom Forum geoeffnet ist. Ich dachte immer noch, dass alle nicht mehr in mein Forum schreibt. danke fuer die Postings.
Leider habe ich keine Bilder o. Fotos von mir. Fotos von der Mongolei gibt es sehr viel in verschiedenen Adressen, wie z.B. www.mongolei.de usw. Meistens sind diese Seiten mit nationalem Stolz gepraegt. Weltherrschaft von Tschinggis Khan, was fuer die Mongolen fast als einzige Saeule fuer ihren Nationalpracht blieb. Habt bitte Verstaendnis gegenueber sie.
Wir Christen sind ein Volk des himmlischen Reiches. Uns bleibt kein Raum fuer Nationalitaet, denke ich.
Maria, wenn du willst sende ich dir gerne Postkarten aus der Mongolei. Du kannst mir deine Adresse durch mein E-Mail geben.  :)

MfG Moogiihoo  :lol:

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #22 am: 02 Dezember 2005, 08:50:47 »
http://www.hauszellengemeinde.de/portal/profile.php?mode=editprofile&sid=6f1fbe38847acd5f5643c0bd589bbfbb

Schau mal bei Einstellungen

Die dritte Position heisst: Bei Antworten immer benachrichtigen.
Wenn dort Ja eingestellt ist, bekommst Du eine email, wenn jemand hier im Forum auf etwas antwortet, wo Du schon gepostet hast.

Und wenn Du bei der vierten Position auch ein Ja einstellst, so bekommst Du auch Meldung, wenn Dir jemand eine Privat-Nachricht schickt.

Gruss maria

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #23 am: 02 Dezember 2005, 13:10:31 »
Lieber Moogiihoo :D



Du hast mich grad motiviert mit Deinem email an mich, mit der Bemerkung,
 dass der Psalm 23 Dein liebster Psalm sei.

Herr Jesus, Du bist mein guter Hirte.

Ich habe alles was ich brauche, denn wer Dich hat, der hat das Leben.
Du sättigst mich mit Dir Selbst, dem wahren himmlischen Manna.
Ich darf von Dir,  der Quelle frischen Wassers trinken.
Desshalb habe ich keinen Durst mehr nach etwas, das Dir nicht wohlgefällig ist.
Bei Dir habe ich volle Genüge.

Wenn Du mich führst, so laufe ich auf rechter Strasse, weil Du der Weg bist.
Ich darf Dich und Deinen Namen mit meinem Leben verherrlichen, denn
ich wurde zur Freude für Dich geschaffen.

Die Angriffe des Feindes, die Verlockungen der Welt und meine eigene Stimme
liess mich schon oft im Dunkeln wandeln.
 Heute habe ich keine Angst mehr davor.
 
Du erziehst mich, wenn es zuerst durch Nacht zum Licht geht.
Vom schauen zum blinden Vertrauen.
Du hast mir Deinen Heiligen Geist geschenkt und Er bezeugt mir,
 dass Du mich mit einer ewigen Erlösung erlöst hast.

Moogiihoo

  • Gast
Prima
« Antwort #24 am: 03 Dezember 2005, 04:45:54 »
Schoen geschrieben, Maria. Fast ein Gedicht. Ich habe einmal ein Gedicht auf deutsch geschrieben. Aber dabei war ich noch unglaeubig.
Christliche Lieder und Gedichte sind oft sehr ermunternd.

Zuende an dein Feuer Herr in Herzen mir
hell moege es brennen Lieber Heiland Dir,
was bin ich und habe soll Dein eigen sein,
in Deine Haende schliesse fest mich ein.

Quelle des Lebens und der Freude Quell
Du machst das Dunkel meiner Seele hell ...

das ist ein schoenes Lied. Ich mag es sehr. Aber das Wort habe ich zum Teil vergessen. Schade  :?. Noch ein Lied lautet:

Treue faengt schon im Kleinen an
nur durch Treue wird man ein Mann

Heiss oder kalt,
Ja oder Nein
niemals duerfen wir lauwarm sein /2 mal

Halbe Wille ist ganze Verzicht
halbe Menschen gefallen Gott nicht

Refrain.

Das singe ich in Versuchugssituationen. Aber manchmal vergesse es.

Naja. Bis zum naechste Mal.

Tschues

Schoham

  • Gast
Re: Prima
« Antwort #25 am: 03 Dezember 2005, 05:24:51 »

Das habe ich von der Hauptstadt der Mongolei gefunden.

Zünde an ein Feuer .....

Das wünsche ich uns allen, dass wir angezündet werden von diesem heiligen Feuer,
um kalte Menschenherzen mit der Liebe Gottes anzufachen.

Moogiihoo

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #26 am: 03 Dezember 2005, 10:49:38 »
Ja, etwa so sieht Ulaanbaatar aus.
aber es gibt auch moderne Haeuser. Mongolische traditionelle Jurten sind meistens im Stadtrand. Wie kannst du so viele Postings schreiben? In jesus.ch hast du es ueber 2000. Bleibst du den ganze Tag vor dem PC sitzen?

Moogiihoo

Schoham

  • Gast
Re: Prima
« Antwort #27 am: 03 Dezember 2005, 18:36:04 »
Zitat

das ist ein schoenes Lied. Ich mag es sehr. Aber das Wort habe ich zum Teil vergessen. Schade  :?


Vertrauen – Zuversicht - Hingabe

Zünde an Dein Feuer, Herr, im Herzen mir,
hell mög es brennen, lieber Heiland Dir.

Was ich bin und habe, soll Dein Eigen sein.
In Deine Hände schliesse fest mich ein.

Wollest mich bewahren, wenn der Satan
droht, Du bist der Retter, Herr, von Sünd und Tod.

In der Weltnacht Dunkel leuchtet mir als
Stern, Herr, bleibe bei mir, sei mir niemals fern.

Bald wird uns leuchten Gottes ewges Licht,
freue dich, Seele, und verzage nicht.

Lass die Klagen schweigen, wenn das Lied er-
schallt, fröhlichen Glaubens: Unser Herr kommt bald.

Quelle des Lebens und der Freude Quell, du machst das
Dunkel meiner Seele hell. Du hörst mein beten,
hilfst aus aller Not, Jesus mein Heiland, mein Herr und Gott.

Schoham

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #28 am: 03 Dezember 2005, 19:10:51 »
Lieber  Moogiihoo :D

Wie alt bist Du?
Freche Frage - nur antworten wenn Du willst.  :wink:

Weisst Du, der Herr Jesus hat mich mit Seinem Feuer angezündet und
es gibt für mich nichts schöneres, als dieses Feuer weiterzugeben.

Ich liebe Ihn von ganzem Herzen und die Menschen so, wie Er mir
Liebe für sie schenkt.

Nebenbei habe ich noch eine Familie, Haus, Garten, Verwandte, Bekannte, Hunde und mein Pferdchen,
 das so aussieht wie die mongolischen. Bei euch reiten die Frauen sogar mit einem Rock.
 Und auch alte Frauen. Hab  heute ein Bild von Reiterinnen der Mongolei im Lexikon gesehen.



Diese Weite würde mir gefallen.
Ich bekomme grad fernweh, wenn ich solche Bilder sehe.

Gruss maria

Moogiihoo

  • Gast
Liebe Geschwister
« Antwort #29 am: 04 Dezember 2005, 11:29:20 »
Hallo Maria,

danke fuer das Lied. Ich schreibe es schnell ab und vergesse es nicht mehr. :-)
Ja, die Weite gefaellt mir auch sehr. Ich mag reiten. So ein Gegend wie auf dem Bild gezeigt, ist ueberall in der Mongolei. Mongolei ist etwa 4 mal so gross wie Deutschland, aber 40 mal wenige menschen bewohnen hier. Und fast 60 % aller Bewohner wohnen in der Ulaanbaatar. Dann kannst du dir vorstellen, wie sie aussehen kann.  :mrgreen:  Naechstes Jahr wird das ganze Jahr Jubilaeumsfeier vom mongolischen Koenig gefeiert. Dabei kommen sicher ganz viele Touristen. Wenn du willst, kannst du kommen. Leider habe ich kein Haus, um dich einzuladen. Aber Hotels sind hier billig, wenn man nicht hohe Ansprueche hat.

Ich bin 26. Wie lange lebst du auf der Erde? :) Aber bei Frauen fragt man eigentlich so was net. Aber ich frag es trotzdem. Es steht dir frei, zu antworten.

Gruss Moogii