Autor Thema: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)  (Gelesen 8029 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sildemower

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #30 am: 28 Februar 2013, 16:47:26 »
es gibt in der bibel das sprechwunder  und das hörwunder-
sprechwunder meint- wenn ich als missionar in einer auf der welt vorhandenen ordentlichen sprache über jesus christus predigen kann, ohne sie gelernt zu haben- ich verstehe es nicht , aber meine zuhörer-
hörwunder ist- wenn ich deutsch predige und ein ausländer mich in seiner sprache reden hört- das ist die biblische zungensprache  oder gr. glossolalie- es geht immer um eine reelle sprache , die wirklich existiert und nicht um irgendwelche unverständliche laute wie bei den pfingstlern und anderen charismatikern- das kommt aus dem afrikanischen busch- und ist spiritismus- gott ist ein gott der ordnung auch beim reden einer sprache - verwirrte laute , die keiner versteht, ist babylon-  paulus meinte mit seinem satz- ich rede mehr in sprachen... ich rede in mehr sprachen...als ihr alle- denn er hatte die sprachengabe- sprechwunder- und hörwunder zugleich- 

nathanael

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #31 am: 02 März 2013, 00:00:22 »

SHALOM Liebe Geschwister!!!
Slidemower du hast geschrieben:-" es geht immer um eine reelle sprache , die wirklich existiert und nicht um irgendwelche unverständliche laute wie bei den pfingstlern und anderen charismatikern- das kommt aus dem afrikanischen busch- und ist spiritismus."
Hierzu:1.Kor13,1:WENN ICH IN SPRACHEN DER MENSCHEN UND DER ENGEL REDETE,ABER KEINE LIEBE HÄTTE,SO WÄRE ICH EIN TÖNENDES ERZ ODER EINE KLINGENDE SCHELLE.ZITAT von SLIDEMOWER
"es gibt in der bibel das sprechwunder  und das hörwunder-
sprechwunder meint- wenn ich als missionar in einer auf der welt vorhandenen ordentlichen sprache über jesus christus predigen kann, ohne sie gelernt zu haben- ich verstehe es nicht , aber meine zuhörer-
hörwunder ist- wenn ich deutsch predige und ein ausländer mich in seiner sprache reden hört- das ist die biblische zungensprache  oder gr. glossolalie- es geht immer um eine reelle sprache , die wirklich existiert und nicht um irgendwelche unverständliche ................ "       1.Kor.14,2:DENN WER IN SPRACHEN REDET,DER REDET NICHT FÜR MENSCHEN,SONDERN FÜR GOTT,DENN NIEMAND VERSTEHT ES; SONDERN ER REDET GEHEIMNISSE IM GEIST.
           1.Kor14,4:WER IN EINER SPRACHE REDET ERBAUT SICH SELBST;WER ABER WEISSAGT ERBAUT DIE GEMEINDE...
Natürlich bezeugt die Schrift einen  Umgang mit den Gaben und,ja es soll ja alles ordentlich zugehen z.b:1.Kor.14,23 und da wird in GEMEINDEN ja auch denke ich unbiblischer umgang mit der zungenrede betrieben,aber Geschwister die Von GOTT die gabe der zungenrede geschenkt bekommen haben gleich als Babylon abzutun.....Der HERR hat mir auch diese Gabe geschenkt,natürlich hat nicht jeder Gläubige der mit dem heiligen Geist erfüllt wird die Gabe der Zungenrede....
Lieber Slidemower in Liebe ohne dich irgendwie angreifen zu wollen ,Hab ein Artikel über ellen g.white auf you tube gesehen als grabstein hat sie einen Freimaurer obelisk....das ist Babylon.....
GOTTES REICHEN SEGEN

Pilger

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #32 am: 02 März 2013, 11:59:43 »
Lieber Nathanael,
vieln Dank für die klare Aussage.

Man sieht aus der Meinung von Slidemower, dass eine Irrlehre die andere hervorbringt.

Liebe Grüße und Gottes Segen
Manfred

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2564
    • Hauszellengemeinde
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #33 am: 24 März 2013, 21:21:54 »
Lieber Nathanael,

ich möchte mich auch dafür bedanken, dass Du sildemowers Aussagen biblisch korrigiert hast. Noch eine kleine Ergänzung:

sildemower hatte geschrieben:

Zitat
hörwunder ist- wenn ich deutsch predige und ein ausländer mich in seiner sprache reden hört- das ist die biblische zungensprache  oder gr. glossolalie-
In der Bibel wird nichts von einem sog. "Hörwunder" berichtet. Solch ein erfundenes "Hörwunder" hat auch nichts mit dem Reden in neuen Zungen zu tun. Auch steht der Begriff "glossolalie" nicht in der Bibel.

Die Zungenrede (Reden in neuen Zungen) betrifft das Reden, das der HEILIGE GEIST eingibt. Es handelt sich dabei um nicht-intellektuelles Reden.

Shalom
Roland
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Pilger

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #34 am: 04 April 2013, 12:44:32 »
Liebe Leser,
noch eine Bibelstelle, die sehr wichtig ist:
1:kor.14,14:
Denn wenn ich in Zungen bete, so betet mein Geist.
Darin liegt der Wert dieser Gabe zur eigenen Auferbauung.
Das Argument: Die Gaben sind nur für die anderen Erbauung ist in diesem Fall nicht richtig.

Die Gabe, Gott im Geist anzubeten ist für die persönliche Erbauung.

Liebe Grüße
Manfred

« Letzte Änderung: 04 April 2013, 12:53:31 von Pilger »

pintalunas

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #35 am: 05 September 2013, 13:47:55 »
Hallo Alle,
ich schrieb gerade diesen Brief an R.Ebertshaeser:

"Hallo Herr Ebertshaueser,
im Namen Jesu ersuche ich Sie sich mit mir ueber die Lehre des Zungen/Sprachenredens auszutauschen.
Wir sind dazu aufgerufen der Wahrheit zu folgen und Sie werden ueberrascht sein was sich hinter diesem Geheimnis verbirgt was bislang unbekannt ist.
Ich bin kein Vertreter pfingstlicher Praktiken dieses Themas, sondern ein einfacher Mann der seinen Acker bebaut. Freue mich auf Ihre Rueckantwort um die gesitigen Wahrheiten die mir offenbart sind mit Ihnen zu teilen.
Liebe Gruesse"


Nachdem ich zuerst versuchte das Thema in 2 Foren zu bereden und spaeter R.Liebi und K-H.Kaufmann sowie R.Koch und L.Gassmann anschrieb und Sie sich nicht in der Lage sahen ueber dieses Thema zu sprechen, sondern lediglich auf Ihre alt bekannten Sichtweisen und Buecher verwiesen und keinerlei Liebe zur Wahrheit zeigten und ich dann vom Herrn, vor ca. 1 Jahr, folgendes Wort zu dem Thema empfing.....:

Jer.5!
Streift durch die Gassen Jerusalems und schaut doch nach und erkundigt euch und forscht nach auf ihren Plätzen, ob ihr einen Mann findet, ob einer da ist, der Recht übt und nach Wahrhaftigkeit strebt; so will ich ihr vergeben!  Aber wenn sie auch sagen: »So wahr der Herr lebt!«, so schwören sie dennoch falsch.
Herr, sehen deine Augen nicht auf Wahrhaftigkeit? Du hast sie geschlagen, aber es tat ihnen nicht weh; du hast sie aufgerieben, aber sie haben sich geweigert, Zucht anzunehmen; sie haben ihr Angesicht härter als Fels gemacht, sie haben sich geweigert, umzukehren!  Ich aber dachte: Nur die Geringen sind so; sie benehmen sich so töricht, weil sie den Weg des Herrn, das Recht ihres Gottes nicht kennen.  Ich will doch zu den Großen gehen und mit ihnen reden; denn sie kennen den Weg des Herrn, das Recht ihres Gottes! Aber sie haben allesamt das Joch zerbrochen, die Bande zerrissen.  Darum schlägt sie der Löwe aus dem Wald, überfällt sie der Steppenwolf; der Leopard lauert vor ihren Städten, so daß jeder, der sie verläßt, zerrissen wird; denn ihre Übertretungen sind zahlreich, und groß sind ihre Abweichungen

....haben wir heute folgende Situation:

Dieses Wort kam diese Tage vom Heiligen Geist:

Sie werden nicht umkehren wollen von Ihrem falschen Gottesdienst.

Nun aber nochmals zum Thema 1.Kor.14:18
Wieso sagt Paulus eigentlich das er mehr in Sprachen redet wie Sie alle?
Kann er das ueberhaupt auf sich beziehen wenn es eine Gabe ist die der Geist verteilt wie Er will? Wohl kaum.
Aber Paulus war die Verkuendigung des Evangeliums anvertraut. Die Sprache der Wahrheit und er erkannt durch dieses Licht alle anderen Sprachen die gesprochen wurden:
Da sind z.B: Sprache der Luege, der Boshaftigkeit, des Zorns, der Gewalt, des Betrugs, der List, der Heuchelei, der Rechthaberei/Besserwisserei, der Faulheit, des Ruehmens, des Zweifels und viele,viele mehr.
Paulus erkannte Sie alle durch das Licht des Evangeliums. Ob einen Geist der Wahrsagerin oder eines Zauberers.

Die Neue Sprache/Sprachen sind: Liebe,Guete, Erkenntnis, Weisheit, Barmherzigkeit, Sanfmut, Geduld, Treue, Ausharrens, Glaubens, Wahrheit und viele, viele mehr.

Weiter gibt es noch Sprachen wie die Blindensprache oder Zeichensprache.

Was nutzt es auch Sonntags zur Versammlung zu gehen und mit Engelszungen zu den Geschwistern zu reden wenn sie doch der Liebe nicht habe und am Montag bei sich spreche: Die sind vielleicht bloede und das Thema war echt mies?

Dieses Evangelium soll jeder dunklen Sprache bekannt werden: Off.14:6 damit sich die Menschen zum Licht bekehren. Umkehren von Ihren Luegenreden. Bei den Indianern sagte man so jemand nicht die Wahrheit sprach und luegte: Er hat eine gespaltene Zunge. Welches Tier ist das doch gleich?

Nun spaeter hat sich erfuellt:
Hes.3:5
nicht zu vielen Nationen, die eine unverständliche Sprache und schwere Zunge haben, deren Worte du nicht verstehen könntest — wahrlich, wenn ich dich zu solchen Leuten senden würde, so würden sie auf dich hören!

Und Sie tun es!

Wie es schon damals war wo es heisst:
Jes.33:
das Volk mit der dunklen Rede, die man nicht verstehen kann, mit der stammelnden Sprache ohne Sinn.

So ist es auch heute in diesem Volk des Herrn. Keiner versteht den Anderen und was er eigentlich sagen will.
Erkennt doch das Ihr mitten in Babel seit und kommt heraus!
Amen und Gruesse

Pilger

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #36 am: 05 September 2013, 14:40:21 »
Hallo Pintalunas,
das war mutig von Dir an Ebertshäuser zu schreiben, aber es ist sinnlos......................
Du kennst die Stelle in 1.Kor.14,4: Wer in Sprachen redet, erbaut sich selbst; und:
1.Kor.14, 14: Wenn ich in Sprachen bete, dann betet mein Geist.

Und das alles zur Selbstauferbauung.

Laodicea

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #37 am: 05 September 2013, 15:34:55 »
Hallo Pintalunas,
das war mutig von Dir an Ebertshäuser zu schreiben, aber es ist sinnlos......................

Hallo Pilger,

es ist niemals sinnlos  Worte des Herrn zu verkuendigen!
Kein Wort des Herrn kommt leer zu Ihm zurueck!

liebe Gruesse

Pilger

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #38 am: 05 September 2013, 19:46:14 »
Ja das ist richtig, nur ist ja in diesem Fall diesem Herrn Ebertshäuser nichts verkündigt worden und wenn jemand solange gegen etwas ist, wird es schwierig.

Offline Peter

  • Benutzer
  • Beiträge: 141
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #39 am: 05 September 2013, 20:39:27 »
Lieber Manfred, die Laodicea meint vielleicht, dass wenn das Wort nicht umsonst zurückkehrt, es so ist, dass es einmal im Zurückkehren mit Frucht Gottes gefüllt ist, ein anderes Mal aber mit dem Gericht Gottes. Ich meine, das Wort teilt, in Gerechte und Ungerechte!

Liebe Grüße,
Peter

Laodicea

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #40 am: 06 September 2013, 13:56:33 »
Hallo Peter,

netter Versuch meinen Beitrag auszulegen! Jedoch unnoetig!
Das Wort Gottes legt sich immer selbst aus!

Jesaja 55:6 Suchet den HERRN, solange er zu finden ist; ruft ihn an, solange er nahe ist.
7 Der Gottlose lasse von seinem Wege und der Übeltäter von seinen Gedanken und bekehre sich zum HERRN, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserm Gott, denn bei ihm ist viel Vergebung.
8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,
9 sondern so viel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.
10 Denn gleichwie der Regen und Schnee vom Himmel fällt und nicht wieder dahin zurückkehrt, sondern feuchtet die Erde und macht sie fruchtbar und lässt wachsen, dass sie gibt Samen zu säen und Brot zu essen,
11 so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende.
12 Denn ihr sollt in Freuden ausziehen und im Frieden geleitet werden. Berge und Hügel sollen vor euch her frohlocken mit Jauchzen und alle Bäume auf dem Felde in die Hände klatschen.

liebe Gruesse
13 Es sollen Zypressen statt Dornen wachsen und Myrten statt Nesseln. Und dem HERRN soll es zum Ruhm geschehen und zum ewigen Zeichen, das nicht vergehen wird.

Offline Peter

  • Benutzer
  • Beiträge: 141
Hebr 4,
« Antwort #41 am: 06 September 2013, 14:38:27 »
Netter Versuch? :-\
Eher etwas anders; gefällt Dir Sein- dieses Wort- hier?

Hebr 4, " 12 Denn das Wort Gottes ist lebendig und wirksam und schärfer als jedes zweischneidige Schwert, und es dringt durch, bis es scheidet sowohl Seele als auch Geist, sowohl Mark als auch Bein, und es ist ein Richter der Gedanken und Gesinnungen des Herzens.
13 Und kein Geschöpf ist vor ihm verborgen, sondern alles ist enthüllt und aufgedeckt vor den Augen dessen, dem wir Rechenschaft zu geben haben."

In diesem Sinne fiel mir es ein....
Aber Du hast da Recht! Auch das ist Sein Wort, und noch viel mehr!

Liebe Grüße,
Peter

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #42 am: 06 September 2013, 20:30:02 »
Hallo Pintalunas.

Du hast geschrieben (hier nur einen Auszug):

Dieses Wort kam diese Tage vom Heiligen Geist:

Wieso sagt Paulus eigentlich das er mehr in Sprachen redet wie Sie alle?
Kann er das ueberhaupt auf sich beziehen wenn es eine Gabe ist die der Geist verteilt wie Er will? Wohl kaum.
Aber Paulus war die Verkuendigung des Evangeliums anvertraut. Die Sprache der Wahrheit und er erkannt durch dieses Licht alle anderen Sprachen die gesprochen wurden:
Da sind z.B: Sprache der Luege, der Boshaftigkeit, des Zorns, der Gewalt, des Betrugs, der List, der Heuchelei, der Rechthaberei/Besserwisserei, der Faulheit, des Ruehmens, des Zweifels und viele,viele mehr.
Paulus erkannte Sie alle durch das Licht des Evangeliums. Ob einen Geist der Wahrsagerin oder eines Zauberers.

Die Neue Sprache/Sprachen sind: Liebe,Guete, Erkenntnis, Weisheit, Barmherzigkeit, Sanfmut, Geduld, Treue, Ausharrens, Glaubens, Wahrheit und viele, viele mehr.

Weiter gibt es noch Sprachen wie die Blindensprache oder Zeichensprache.


Eine Frage hätte ich:
Wie hat der Heilige Geist dir das gezeigt: Was das eine Weissagung durch jemand oder eine plötzliche Erkenntnis?

Es geht doch darum, dass geschrieben steht: "Und sie wurden alle mit Heiligem Geist erfüllt und fingen an in anderen Sprachen zu reden, wie der Geist ihnen gab auszusprechen" Apg 2,4.

Deine Worte klingen nach eine zusammgelegte Erklärung, aber vor dem Zeugnis der Schrift kann ich es so nicht sehen, wie du es versuchst zu erklären.

Gottes Segen,
José
« Letzte Änderung: 06 September 2013, 20:32:41 von Jose »

pintalunas

  • Gast
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #43 am: 06 September 2013, 21:19:14 »
@Jose,

erstens zitierst du voellig falsch und zweistens gibst du dadurch das gesagte nicht richtig wieder was dann zu drittens fuehrt:
Du hast ueberhaupt nichts verstanden womit sich dann, viertens jede Diskussion eruebrigt hat!

Gruesse

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: .. ich rede mehr in Sprachen als ihr alle (1. Kor 14,18)
« Antwort #44 am: 20 Mai 2015, 20:26:01 »
Liebe Geschwister im Herrn Jesus,
liebe Leser

auch wenn der letzte Beitrag nicht so hilfreich war, so bin ich sehr dankbar für alle, die sich hier beteiligt haben. Es gibt verschiedene Meinungen zu diesem Thema und zum Teil auch zu verwerfende Ansichten, weil sie absolut gegen dem Zeugnis der Schrift sind. Wie wichtig ist es aber, Klarheit über dieses Thema zu haben.

In den letzten Tagen hatten wir einen ähnlichen Austausch in einem anderen Thread: Beten im GEIST. Eine wichtige Frage hatte Roland m.E. schon hier klar beantwortet:
Hallo José,

ich sehe darin zwei Ziele des Redens in neuen Sprachen:

1. zur persönlichen Erbauung
2. zur Erbauung der Gemeinde (mit Auslegung)

Paulus beschreibt in 1. Kor. 14.12.13, dass die Erbauung der gesamten Gemeinde besser ist als die Erbauung des einzelnen Gemeindeglieds. Aber ich kann ja auch in Sprachen beten, wenn ich alleine bin. Dann dient das Reden in neuen Sprachen zu meiner eigenen Erbauung.

Shalom
Roland

Ich fand es für mich persönlich hilfreich, als ich die Beiträge mir erneut anschaute. Vielleicht ist es auch für andere zum Segen.

Herzliche Grüße,
José