Autor Thema: Ein Fisch am Auto  (Gelesen 1172 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Ein Fisch am Auto
« am: 05 September 2012, 12:58:40 »
Viele haben einen Fischaufkleber am Auto und bekennen sich dadurch zu Jesus – das Zeichen des Fisches war im Urchristentum wohl ein geheimes Erkennungsmerkmal der Christen.

Ich selber habe so einen Aufkleber nicht, aber früher hatte ich oft eine Anstecknadel mit dem Text „Jesus lebt“. Dadurch ergab sich manches Gespräch.

Vor einigen Wochen nahm ich einige, sehr handliche Traktate, und schob sie in mein Brusttasche. Dann ging ich zur Arbeit. Im Laufe des Tages wunderte ich mich, dass manche etwas irritiert dahin blickten. Irgendwann merkte ich, dass der oberste Traktat am oberen Rand den Titel trug: Gott spricht!, in gut lesbare Schrift. Und weil die Brusttasche an dem Hemd so passend war, dass man den Schriftzug gut lesen konnte, blieben manche meiner Kollegen daran hängen.

Das fand ich gut und mache es seitdem immer wieder mal. Ein Kollege fragte mich auch mal direkt, warum ich da stehen habe: Gott spricht!. Es ergab sich dann ein kurzes Gespräch, da während der Arbeitszeit nur „small-talk“ erwünscht ist.

José

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Ein Fisch am Auto
« Antwort #1 am: 05 September 2012, 18:15:52 »
Hallo José,

Infos zum Thema "Fisch-Symbol" findest Du hier

Dass das Zeichen des Fisches ein geheimes Erkennungsmerkmal der Christen war, geht wohl auf Hollywood ("Quo vadis") zurück.

Shalom
Roland
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Ein Fisch am Auto
« Antwort #2 am: 06 September 2012, 09:44:42 »
Zitat von: Roland
Infos zum Thema "Fisch-Symbol" findest Du hier

Hallo Roland und danke für den Link. Der Artikel ist sehr interessant und ausführlich.

Du stellst darin auch die Frage:
Zitat:

War „?????“ ein Erkennungszeichen der Christen?

Eine mündlich tradierte und später in Schriftform festgehaltene Version erzählt, dass der Fisch als unauffälliges christliches Erkennungszeichen verwendet wurde. Diese Behauptung ist jedoch historisch nicht belegt und daher in den Bereich der Mythen und Märchen einzuordnen.


Am Ende des Artikels schreibst du:
Zitat:

Fazit
Viele Menschen benutzen das ?????-Symbol, weil sie Christen sind. Ich benutze dieses Symbol nicht, weil ich Christ bin.

Der Fisch ist kein Symbol das JESUS CHRISTUS bezeugt, sondern ein Zeichen der Kult-, Götzen- und Religionsvermischung.

Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass ich niemand verurteile, der einen Fisch als Symbol für „JESUS CHRISTUS GOTTES Sohn und Erlöser“ hat. Ich nahm den Fisch selber auch als Bekenntniszeichen. Erst als ich den Hintergrund erfuhr, habe ich für mich entschieden, das Fisch-Symbol nicht mehr zu benutzen. Ich habe den Hintergrund des Fisch-Symbols hier eruiert, damit jeder für sich entscheiden kann, was er damit macht.


Danke für die Mühe, die du dir gemacht hast. Deine Schlussfolgerung am Ende kann ich gut nachvollziehen, auch wenn ich die Formulierung: »Ich tue es nicht, weil ich Christ bin«, etwas provokativ finde, da es so verstanden werden könnte: »Und wenn du ein echter Christ sein willst, dann tust du es auch nicht«. Aber du erläuterst es ja anschließend und es ist für mich i.O.

Es ist in der Tat wichtig, sich mit dem Hintergrund vieler Bräuche zu beschäftigen, dadurch wird uns oft erst dann richtig bewusst, dass es sich nicht um eine Kleinigkeit handelt.

Persönlich habe ich noch nie das Fisch-Symbol am Auto gehabt oder sonst an mir. Wenn wir aber als Christen das machen wollen, sollten wir uns im Klaren sein, warum wir es tun. Warum ich es für mich persönlich nicht tue liegt eher daran, dass es heutzutage kein wirkliches Erkennungszeichen mehr ist. Ein Glaubensbrüder sagte mal: »Du kannst auch vor einer Diskothek viele Autos mit dem Fisch-Symbol finden«, wobei ich auch denke, dass es zuweilen auch um gebraucht gekaufte Autos handeln kann, die den Aufkleber vom vorherigen Besitzer noch haben.

Jesus Christus sagt: "Wer an mich glaubt, wie die Schrift gesagt hat, aus seinem Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen" Joh 7,38. Was nützt mir das Fisch-Symbol oder eine Anstecknadel, wenn diese Ströme lebendigen Wassers nicht aus mir fließen?

Und im 1. Petrusbrief lesen wir: "Seid aber jederzeit bereit zur Verantwortung jedem gegenüber, der Rechenschaft von euch über die Hoffnung in euch fordert" 1.Petr 3,15. Möge es der Herr uns allen schenken und erhalten, diese Bereitschaft, freudig Zeugnis zu geben von Jesus. Wenn dann unser Wandel mit unseren Worten übereinstimmt, wird Gott verherrlicht.

José