Autor Thema: Systematische Theologie  (Gelesen 1602 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Systematische Theologie
« am: 10 April 2012, 13:28:27 »
In den vergangenen Monaten bin ich immer wieder mit dem Begriff "Systematische Theologie" konfrontiert worden. Ich werde den Eindruck nicht los, dass dahinter sich eine Verführung für suchende Gläubige befindet, bin mir aber nicht sicher, ob sich das so allgemein sagen lässt.

In Wikipedia ist z.B. zu lesen,
Zitat

Zielsetzung der Systematischen Theologie
Die systematische Theologie setzt sich das Ziel, den gemeinsamen Glauben der Christen zu reflektieren und in Worte zu fassen. Dies beruht auf der Überzeugung, dass der Glaube nicht nur eine individuelle Angelegenheit ist, sondern sich in der Gemeinschaft der Kirche vollzieht. Diese formuliert ihren Glauben auch gemeinsam, besonders in den Bekenntnissen. Dies hindert aber die einzelnen Christen nicht daran, sondern ermutigt sie eher sogar dazu, ihre individuellen Schwerpunkte und Perspektiven zu benennen und in die Gemeinschaft der Kirche einzubringen. Somit geht die systematische Theologie über den Glauben und die Theologie des einzelnen hinaus.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Systematische_Theologie


Es klingt für mich nicht danach, als ob die "Systematische Theologie" die persönliche Verantwortung des Einzelnen zum Wort Gottes lehrt. Wer legt überhaupt die "Systematik" in der Theologie fest: Etwa die Summe der Meinungen und Lehren? Das wäre ja Demokratie im Umgang mit der Bibel und wer die meisten Stimmen sammelt hat am Ende Recht. Das wäre für mich nicht überzeugend.

Vielleicht kann mir jemand helfen, eine gesunde und fundierte Meinung zu diesem Thema zu bilden. Ich würde mich freuen.

Herzliche Grüße,
José

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Systematische Theologie
« Antwort #1 am: 11 Juli 2012, 19:32:10 »
Auf gotquestions.org fand ich eine Antwort die mir weiterhilft.


Frage: "Was ist systematische Theologie?"

Antwort: Das Wort "Theologie" kommt von den beiden griechischen Woertern "Gott" und "Wort". Zusammengesetzt bedeutet das Wort "Theologie" die "Studie von Gott". Systematisch bezieht sich auf etwas, das in ein System hineingepasst wird. Systematische Theologie ist demnach die Aufteilung der Theologie in Systeme, die ihre verschiedenen Anwendungsgebiete erklaert. Zum Beispiel geben viele Buecher der Bibel Informationen ueber die Engel. Kein einzelnes Buch beinhaltet alle Informationen ueber die Engle. Systematische Theologie nimmt alle Informationen ueber die Engel aus den Buechern der Bibel und organisiert sie in ein System - die Angelogie. Das ist es, worum sich bei systematischer Theologie handelt - die Lehren der Bibel in kategorische Bereiche zu organisieren.

Paterologie ist die Lehre von Gott dem Vater. Christologie ist die Lehre von Gott dem Sohn, den Herrn Jesus Christus. Pneumatologie ist die Lehre von Gott dem Heiligen Geist. Bibliologie ist die Lehre von der Bibel. Soteriologie ist die Lehre von der Erloesung. Ekklesiologie ist die Lehre von der Kirche. Eschtalogie ist die Lehre von der Endzeit. Angelogie ist die Lehre von den Engeln. Christliche Demonologie ist die Lehre von den Daemonen von einem christlichen Standpunkt aus gesehen. Christliche Anthropologie ist die Lehre von der Menschheit. Harmartologie ist die Lehre von der Suende.

Biblische Theologie bedeutet, das man ein bestimmtes Buch (oder Buecher) der Bibel studiert, und die verschiedenen Aspekte der Theologie, auf die es sich konzentriert, heraushebt. Zum Beispiel ist das Johannes-Evangelium sehr christologisch, weil es sich so sehr mit der Goettlichkeit Jesu befasst (Johannes 1:1; 14; 8:58; 10:30; 20:28). Historische Theologie ist die Lehre von der Kirchenlehre, und wie sie sich ueber die Jahrhunderte in der christlichen Gemeinde/Kirche entwickelt hat. Dogmatische Theologie ist die Lehre von der Kirchenlehre von bestimmten christlichen Gruppen, die die Kirchenlehre systematiziert haben, z. B. Calvinistische Theologie und dispensationalisierte Theologie. Zeitgenoessische Theologie ist die Lehre von der Kirchenlehre die sich in der letzten Zeit entwickelt hat oder in der letzten Zeit in den Brennpunkt geraten ist. Systematische Theologie ist ein wichtiges Werkzeug, das uns hilft, die Bibel besser zu verstehen und die Bibel auf eine organisiertere Art zu unterrichten.

Quelle: http://www.gotquestions.org/deutsch/systematische-Theologie.html


Wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist Systematische Theologie somit sehr hilfreich. Wenn wir die Bibel so betrachten erkennen wir auch, dass Gott von Anfang bis Ende eine Botschaft hat. Dass es verschiedene Schlussfolgerungen und Erkenntnisse gibt, liegt nicht an dem Vorgehen, sondern an der eigenen begrenzten Erkenntnis.

Es ist, wie wenn man sich mit der Kirchengeschichte beschäftigt und die verkehrten Schlüsse zieht. Wenn es um geistliche Erkenntnisse geht, kommen wir mit dem menschlichen Verstand alleine nicht sehr weit. Wir benötigen die Erleuchtung des Heiligen Geistes.

José