Autor Thema: Die Sünde wider den Heiligen Geist  (Gelesen 15286 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bernd68

  • Gast
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #30 am: 23 Dezember 2012, 22:33:57 »
Zitat von: Jose
im Zusammenhang mit dem Abfall von Glauben,
auf jeden Fall ... sehe ich genauso.

2. Petrus 1-22, sagt jenes für mich auch aus.

Schöne Grüße, Bernd.

P.S.: Jose, du hast dein Thema hübsch anschaulich aufgegliedert! :)

Günter

  • Gast
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #31 am: 28 Dezember 2012, 02:39:26 »
Liebe Brüder,

ich lese hier sehr viel über Weihnachten, Dreieinigkeit und Absonderung etc.
Wer von Euch kann mit Bestimmtheit sagen, dass er vom Herrn persönlich in all diese Dinge eingewiesen wurde und deshalb seine Ansichten den gleichen Wert wie die biblischen Worte haben?

Ich wünsche Euch allseits einen gesegneten Christtag.

Günter
-----------------------
Hark, now hear the angels sing, a king was born today,
And man will live for evermore, because of Christmas Day.
Mary's boy child Jesus Christ, was born on Christmas Day

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #32 am: 28 Dezember 2012, 14:54:39 »
Lieber Günter,

danke für Deine Antwort. Die Grundlage der Beiträge ist das Forschen in der Heiligen Schrift.

Die Beiträge haben nicht den gleichen Stellenwert wie die Heilige Schrift. Die Bibel ist GOTTES Wort - und das ohne jeglichen Abstrich. Im Forum tauschen wir uns über GOTTES Wort aus und lernen voneinander. Zu diesem Lernen gehört es auch, dass man kontrovers diskutiert.

Shalom
Roland
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Günter

  • Gast
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #33 am: 29 Dezember 2012, 02:46:08 »
Hallo Roland,

ich nehme an, dass bei all dem Forschen und kontroverser Diskussion noch Zeit übrig bleibt, das Erforschte in die Tat umzusetzen. Gottes Wort ist unerforschlich, die Zeit aber ist kurz, in der jemand wirken kann.

Günter
--------------
Und wäre Christus tausendmal in Bethlehem geboren
und nicht in Dir, Du wärst noch ewiglich verloren.

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #34 am: 29 Dezember 2012, 14:28:29 »
Hallo Günter,

das Wort GOTTES lehrt:

Werdet aber Täter des Wortes und nicht allein Hörer, die sich selbst betrügen; wenn nämlich jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, gleicht dieser einem Mann, der sein natürliches Gesicht in einem Spiegel betrachtet,denn er hat sich selbst betrachtet, und er ist weggegangen, und er hat sogleich vergessen, wie er war. (Jakobus 1,22-24)

Aus diesem Grund wollen wir nicht nur im Wort forschen ("Hörer"), sondern das Erlernte auch in die Tat umsetzen ("Täter"). Die Bibel ist die Richtschnur für unser tägliches Leben. Aber man muss die Richtschnur auch kennen bzw. verstehen und dazu ist das Forum eine Hilfe.

Shalom
Roland
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Pilger

  • Gast
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #35 am: 30 Dezember 2012, 15:29:06 »
Lieber Günter,
Du schreibst:
Wer von Euch kann mit Bestimmtheit sagen, dass er vom Herrn persönlich in all diese Dinge eingewiesen wurde und deshalb seine Ansichten den gleichen Wert wie die biblischen Worte haben?

Die Einweisung durch das Wort ist dasselbe wie eine Einweisung des Herrn.
Der HERR und das WORT ist nicht zu trennen.

Allerdings räume ich ein, dass es Erkenntnisunterschiede gibt- aber nicht in heilsnotwendigen Dingen, denn diese sind klar in der Schrift.

Liebe Grüße
Pilger

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #36 am: 30 Dezember 2012, 20:37:18 »
Hallo "Pilger".
Nach deiner Aussage können die Ungläubigen die Sünde bzw. die Lästerung wider den Heiligen nicht begehen und die Gläubigen auch nicht unbedingt, weil sie dann kein geistliches Unterscheidungsvermögen mehr hätten. Habe ich dich richtig verstanden?

die frage, ob ungläubige diese sünde begehen können muss verneint werden, weil sie noch kein geistliches unterscheidungsvermögen haben- auch wenn sie es aussprechen sollten.

inwieweit gläubige dies tun können bin ich sehr vorsichtig und meine, dass, wenn jemand soweit ist dass er willentlich das wirken des heiligen geistes als dämonisch bezeichnet, er kein geistliches unterscheidungsvermögen hat- oder nicht mehr hat.

Persönlich teile ich eher die Meinung, wie es hier Roland im März bereits geschrieben hat:
Ich denke, dass es nicht relevant ist, ob jemand (un-)gläubig ist, sondern erkannt hat, dass GOTTES GEIST wirkt und dieses Wirken Satan zuschreibt.

Vorsicht ist wichtig, aber die Ermahnung des Herrn müssen wir sehr ernst nehmen, denn Jesus hat es nicht umsonst gesagt.

Gottes Segen,
José

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #37 am: 07 Januar 2013, 21:02:40 »
Lieber Manfred

Hallo "Pilger".
Nach deiner Aussage können die Ungläubigen die Sünde bzw. die Lästerung wider den Heiligen nicht begehen und die Gläubigen auch nicht unbedingt, weil sie dann kein geistliches Unterscheidungsvermögen mehr hätten. Habe ich dich richtig verstanden?

Ich habe mir erlaubt hier deine Antwort hierzu aus einem anderen Thema einzutragen:
Ich bin nach wie vor der Überzeugung, dass ein Wiedergeborener den heiligen Geist nicht lästert.
Wenn es aber geschehen sollte, muss man fragen:

War derjenige wirklich wiedergeboren?
Wenn ja, ist sicher eine gewisse lange Zeit vergangen bis es zu dieser fruchtbaren Lästerung kam.

Kannst du deine Argumentation biblisch begründen?

Für mich sind deine Aussagen widersprüchlich, aber du hast mal geschrieben, dass du dich zuweilen ungeschickt äußerst, weil du nicht alles schreibst, was du denkst. (mir geschieht es vor allem beim Sprechen)

Liebe Grüße,
José

Havasu

  • Gast
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #38 am: 18 April 2013, 18:12:45 »
Zitat von: Jose
Was ist die Sünde wider den Heiligen Geist?
Der Unglaube
Zitat
Wer kann diese Sünde begehen?
Jeder Mensch der nicht glauben will.
Zitat
Geschieht diese Sünde bewußt?
Sicherlich.  Wenn man aller Wahrheit die Gott durch das Evangelium gegeben hat ausgesetzt ist, so hat man genug um eine Entscheidung zu fällen.  Wenn man jedoch zur Schlussfolgerung kommt, dass es nicht die Wahrheit ist, so ist man unerlösbar.  Darum sagte Jesus ja, dass man "glauben soll solange noch der Tag ist, da die Nacht kommen wird und die Lichter ausgehen werden". 

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #39 am: 06 Juli 2013, 19:00:28 »
Lieber Havasu.

Jesus hat zu Seinen Jüngern gesagt: "Ich muß die Werke dessen wirken, der mich gesandt hat, solange es Tag ist; es kommt die Nacht, da niemand wirken kann" Joh 9,4. Hattest du diese Bibelstelle gemeint? Es ist eine interessante Auslegung, dass hiermit gemeint ist, dass es eine Zeit geben wird, da niemand mehr zum Glauben kommen kann. Wann diese Zeit sein wird, beschäftigt mich seit einiger Zeit sehr.

Was aber das Thema hier anbetrifft, so sagte Jesus von dem Heiligen Geist: "Und wenn jener kommt, wird er die Welt überführen von Sünde und von Gerechtigkeit und vom Gericht; von Sünde, weil sie nicht an mich glauben" Joh 16,8-9. Aber ist diese Sünde zugleich die Sünde bzw. Lästerung des Heiligen Geistes? Das kann ich mir nicht denken. Oder habe ich dich falsch verstanden?

Herzliche Grüße,
José

masche

  • Gast
Re: Die Sünde wider den Heiligen Geist
« Antwort #40 am: 09 Juli 2013, 19:56:07 »
Doch in gewissem Sinn schon.
Wenn wir an die grossartigen Zusagen Gottes denken,
dass ausnahmslos jeder Mensch gerettet wird,
welcher an Jesus glaubt, erscheint es uns als Menschen
zu viel.
Naja... ungerecht.
Weil wir auf die Suenden oder das falsche Verhalten, die Worte und Taten sehen,
welche wir selbst ... erleben, anders sehen, verstehen. Also natuerlich niemals...

Gott vergibt. Gott ist voll Gnade. Gott ist barmherzig. Gott verzeiht. Gott liebt.
Wo gibt es da Anlass zu Widerstand? Nirgends. Wie was wann Gott tut, darf
doch bitte Gott selbst entscheiden.

Natuerlich ist es schwer, Menschen, die direkt im Trauerfall einen oder viele Tote
beklagen, damit zu kommen.
Natuerlich brauchen kriminell Geschaedigte auch passende Antworten.
Natuerlich...

Gott ertraegt also ziehmlich viel.