Autor Thema: Adventismus  (Gelesen 7890 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Kein Sabbatgebot für Gotteskinder
« Antwort #30 am: 26 Dezember 2016, 10:36:13 »
Danke für den Hinweis, dass nicht Ellen G. White die Lehre des Sabbats eingeführt hat, sondern diese von Joseph Bates übernommen hatte. Es war mir zwar bekannt, aber sie hat durch ihre angeblichen Visionen m.E. maßgeblich zur Verbreitung dieser Irrlehre beigetragen wie überhaupt zur Verbreitung der jungen Adventbewegung, die später zur Kirche der Sieben-Tags-Adventisten führte. Persönlich war meine erste Begegnung mit dem Sabbat im Adventismus in Verbindung mit einem Buch von E. G. White. Als ich ihren Namen auf dem Buchdeckel las sandte ich das Buch umgehend zurück (war eine verdeckte Werbeaktion gewesen).

Dass du ein Problem hast mit dem Sonntag als Ruhetag, habe ich in dem von dir eröffneten Thread bereits gelesen: hier. Die Frage, welche du im Eröffnungsbeitrag stellst, hast du dir wohl schon selber beantwortet und akzeptierst auch keine andere Antwort. Deine Behauptung, dass das Halten des Sonntags nichts taugt, halte ich für subjektiv. Das Halten des Sabbats taugt noch viel weniger, weil es ein Rückfall unter dem Gesetz ist. Für diese Erkenntnis bist du aber leider noch nicht offen. Wir müssen keinen Tag mehr halten. Darüber kannst du vieles in diesem Forum lesen.

Es ist gut, dass du aufmerksam bist und alles prüfst. Diesen Beitrag hier kann ich dir auch sehr empfehlen: Was ist „Biblical correctness“?