Hauszellengemeinde

www.hauszellengemeinde.de => Gedankenanstöße => Thema gestartet von: Roland am 03 September 2006, 17:39:22

Titel: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 17:39:22
Hier kannst Du Zitate niederschreiben, die alles mögliche betreffen.
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 17:42:35
Die Wahrheit ist unteilbar. Nur die Köpfe, in die sie nicht hineingeht, können gespalten werden.

Peter Bamm, deutscher Schriftsteller (1897 - 1975)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 17:47:24
Es ist erstaunlich, wei vorurteilsfrei wir zu denken vermögen, wenn es gilt, eine Dummheit vor uns selbst zu rechtfertigen.

Karl Heinrich Waggerl, österreichischer Erzähler (1897 - 1973)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 17:51:22
Eine Allianz ist eine Ehe, bei der die Eifersucht größer ist als die Liebe

Amintore Panfani, italienischer Politiker (geboren 1908)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 17:53:22
Die besten Reformer, die die Welt je gesehen hat, sind jene, die bei sich selbst anfangen

George Bernard Shaw, irischer Dramatiker (1856 - 1950)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 17:54:50
Die einen erkennt man an ihren Taten, die anderen an ihrenm Getue

Martin Kessel, deutscher Schriftsteller
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 17:57:27
Wer sich nicht mehr wundern und in Ehrfurcht verlieren kann, der ist seelisch bereits tot

Albert Einstein, Nobelpreisträger (1879 - 1955)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 17:59:52
Der Ruhm vieler Propheten beruht auf dem schlechten Gedächtnis ihrer Zuhörer

Ignazio Silone, Pseudonym für Secondo Tranquilli, italienischer Schriftsteller (1900 - 1978)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 18:01:43
Wer sich zu seinen Fehlern bekennt, annulliert sie. Wer sie verheimlicht, verdoppelt sie.

Hans Kadzus, deutscher Aphoristiker und Schriftsteller (1901 - 1977)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 18:04:27
Ein Optimist ist ein Mensch, der ohne Geld in der Tasche im Restaurant Austern bestellt und hofft, von den gefundenen Perlen die Zeche bezahlen zu können

Ugo Tognazzi, italienischer Koiker (1922 - 1990)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 September 2006, 18:06:05
Es gibt mehr Menschen, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Henry Ford, amerikanischer Industrieller (1863 - 1947)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: offenbarung3-16 am 03 September 2006, 20:09:40
Schule & Bildung

Je mächtiger der Schulgelehrte in Worten ist, desto schwächer ist er in vernünftigen Urteilen: Und was bringt er also zu Markte? Menschen, die auf eine gelehrte Art ungereimt und auf eine hochmütige Art dumm sind. Helvetius, De I'homme

Es gibt mehr Dinge im Himmel und auf Erden, / Als eure Schulweisheit sich träumt.
Shakespeare
 
Nur der ist ein geborener Lehrer, welcher die Begeisterung seiner Schüler erwecken kann.
Ernst Hähnel

Es gibt wirklich sehr viele Menschen, die bloß lesen, damit sie nicht denken dürfen.
Lichtenberg
   
Je mehr man sich mit der Lateinischen Sprache befasst, desto klarer wird es einem, warum das römische Reich untergegangen ist. Edward Stanley
 
Wie es das Kennzeichen großer Geister ist, mit wenigen Worten viel zum Ausdruck zu bringen, so haben die kleinen Geister hingegen die Gabe, viel zu reden und nichts zu sagen. La Rochefoucauld
 
Die zehn Gebote sind deshalb so kurz und logisch, weil sie ohne Mitwirken von Juristen zustande gekommen sind. Chales de Gaulle
   
Es gibt nichts schöneres als dem Schweigen eines Dummkopfs zuzuhören. Helmut Qualtinger
 
Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat. Winston Churchill
 
Die Statistik ist die erste der ungenauen Wissenschaften. Edmond de Gencourt
   
Gebildet sein heißt: Sich nicht merken lassen, wie schlecht man ist. Nitzsche
   
Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen. Albert Einstein
 
Nicht wenige Experten sehen ihre Daseinsberechtigung darin, einen relativ einfachen Sachverhalt unendlich zu komplizieren. Pierre Trudeau
   
Einer der Hauptnachteile mancher Bücher ist die zu große Entfernung zwischen Titel und Rückseite. Robert Lemke
   
Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder störend unterbrechen nennt man eine Diskussion. Charles Tschopp
   
Nicht für das Leben, sondern für die Schule lernen wir. Seneca





Staat & Politik

Was als sexuelle Befreiung anfing, ist zum sexuellen Missbrauch von Kindern geraten, zur Pornografisierung der Kindheit und der Gesellschaft. Inzwischen verstehen wir wieder besser, dass die Einengung der Sexualität einen zivilisatorischen Gewinn darstellt. Dass die 68er das einfach alles mal irgendwie entfesseln wollten, um einen neuen Menschen zu schaffen, ist nicht nur naiv, sondern auch fahrlässig. Sophie Dannenberg

Der Staat ist die organisierte Unmoralität Nietzsche

Dem Kapitalismus wohnt ein Laster inne: die ungleichmäßige Verteilung der Güter; dem Sozialismus hingegen wohnt eine Tugend inne: die gleichmäige Verteilung des Elends. Churchill

Der Politiker ist ein Akrobat. Er hält das Gleichgewicht dadurch, dass er das Gegenteil von dem, was er tut, sagt. Maurice Barrs

Entwicklungshilfe nimmt das Geld der Armen in den reichen Ländern und gibt es den Reichen in den armen Ländern. Achmed Mohamed Saleh
 
Eine Gesellschaft von Schafen muss mit der Zeit eine Regierung von Wölfen hervorbringen. Bertrand de Jouvenel
 
In Deutschland wird es keine Revolution geben, weil man dafür den Rasen betreten müßte. Stalin
 
Die Politik ist das Paradies zungenfertiger Schwätzer. George Bernard Shaw
   
Wo ein Schaf vorgeht, folgen die anderen. Spanisches Sprichwort
 
Autobahn - Deutschlands größte Psychiatrie. Henning Venske
 
Oh sprint please come save me / from the prices of TELECOM Germany / Oh AT&T come to our aid / so much money we have paid // For quality that is rotten / and service best forgotten // Oh pleace come and save us and me / from a greedy state monololy. //      Scot Stevenson
 
Eine Kommission ist eine Gruppe von Unwilligen, ausgewählt aus einer Schar von von Unfähigen zwecks Erledigung von etwas Unnötigem. Cyril Parkinson
 
Wenn die Regierung das Geld verschlechtert, um alle Gläubiger zu betrügen, so gibt man diesem Verfahren den höflichen Namen Inflation. Andreas Hoff
 
Lautsprecher verstärken die Stimme aber, nicht die Argumente. Hans Kasper
   
Diplomatie ist die Kunst, mit hundert Worten zu verschweigen, was man mit einem einzigen Wort sagen könnte. Saint-John Perse
 
Einkommen ist die Provision, die einem der Staat für die Erarbeitung der Steuern zuerkennt.
Anonym
 
Wenn es den Politikern die Sprache verschlägt, halten sie eine Rede. Friedrich Nowottny
 
Um eine Einkommensteuererklärung abgeben zu können, muß man ein Philosoph sein. Für einen Mathematiker ist es zu schwierig. Albert Einstein

Steuern erheben heißt, die Gans so zu rupfen, daß man möglichst viele Federn mit möglichst wenig Gezische bekommt. Jean-Baptiste Colbert

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: offenbarung3-16 am 03 September 2006, 20:25:59
Herdentrieb


...glücklich gemacht in der Jämmerlichkeit Sören Kirgegaard

"Alles wird teurer; nur die Ausreden werden immer billiger." J. R. Hicks

"Die zeitgenössischen Religionen opfern dem Zeitgeist mehr als irgendeinem anderen Gott." Ludwig Marcuse

"Der Betrug, der hüllt sich täuschend ein in große Worte." Schiller

Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave. Nietzsche

Viele Menschen würden niemals mit vollem Mund sprechen, tun es aber bedenkenlos mit leerem Kopf. Orson Welles

Wer mit dem Strom schwimmt erreicht die Quelle nie. Peter Tille
 
Wenn ich scherzen will, sage ich die Wahrheit. Das ist immer noch der größte Spaß auf Erden. George Shaw
   
Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie Recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei ein Deutscher, und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei ein Deutscher und die Deutschen ich sei Jude. Albert Einstein                                                                                                         

Deutschlands Schicksal: Vor dem Schalter stehen. Deutschlands Ideal: Hinter dem Schalter zu sitzen. Kurt Tucholsky

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt mit der Blidheit ihrer Bewunderer zusammen. Heinrich Geissler
   
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. Marie von Ebner-Eschenbach
 


Der Mensch
 

Die meisten Menschen leben in den Ruinen ihrer Gewohnheiten. Jean Cocteau

Manche Menschen haben einen Gesichtskreis vom Radius Null und nennen ihn ihren Standpunkt. David Hilbert

Es ist ein Grundirrtum, Heftigkeit und Starrheit Stärke zu heißen. Thomas Carlyle
   
Erfahrung ist der Name, den jeder seinen Irrtümern gibt. Oscar Wilde
   
Das Alter hört sich gern, auch wenn es nichts zu sagen hat. Goethe
   
Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher. Albert Einstein
   
Der Wilde kniet vor Götzenbildern aus Holz und Stein, der Zivilisierte vor solchen aus Fleisch und Blut. George Shaw
   
Viele verlieren den Verstand deshalb nicht, weil sie keinen haben. Schopenhauer
   
Mit Vegetariern muß man diskutieren, sobald sie eine Wurstfabrik geerbt haben. Danny Kaye
   
Ein Optimist ist in der Regel der Zeitgenosse, der am ungenügendsten informiert ist. John Pristley
   
Niemand ist so uninteressant wie ein Mensch ohne Interesse. Thomas Brown
   
Auch der Dumme hat manchmal einen gescheiten Gedanken. Er merkt es nur nicht. Danny Kaye
   
Wie leicht doch bildet man sich eine falsche Meinung, geblendet von dem Glanz der äußeren Erscheinung. Moliere
   
Wir leben alle unter dem selben Himmel, aber wir haben nicht alle den selben Horizont. Konrad Adenauer
   
Manche Menschen würden eher sterben als nachzudenken. Und sie tun es auch. Bertrand Russel
   
Ein Blitzableiter auf einem Kirchturm ist das denkbar stärkste Mißtrauensvotum gegen den lieben Gott. Karl Kraus

Laien haben die Arche Noah gebaut. Profis die Titanic. Unbekannt

Frau und Mann


Schönheit ohne Anmut ist ein Angelhaken ohne Köder. Ninon de Lenclos
   
Die Natur macht Frauen verschieden - die Mode macht sie gleich. Christine von Schweden
   
Liebe macht nicht blind. Der Liebende sieht weit mehr als da ist. Oliver Hassencamp
   
Ich zweifle keinen Augenblick daran, das Frauen Dumm sind. Schließlich hat der Allmächtige sie den Männern zum  Ebenbild geschaffen. George Eliot
   
Mode ist gelegentlich eine andere Bezeichnung für Kollektive Dummheit. Sulamith Sparre
   
Sind doch die Damen geborene Philosophen, sie denken was Sie wollen und wissen alles am besten. Wilhelm Busch
   
Keine Frau trägt gerne ein Kleid, das eine andere abgelegt hat. Mit Männern ist sie nicht so wählerisch. Michele Morgen
   
Eine Frau wird erst an dem Tag wirklich gleichberechtigt sein, an dem man auf einem bedeutenden Posten eine inkompetente Frau beruft. Francoise Giroud
   
Der gefährlichste Aufenthaltsort für ein Kind ist der Mutterleib. Unbekannt



Arbeitswelt
 

Zu viel Fleiß im Kleinen, macht meistens unfähig zum Großen. La Rochefoucauld
 
Die Beleidigungen sind die Argumente jener, die über keine Argumente verfügen. Rousseau
 
Stress ist ein Bazillus, der von Unsicheren in leitenden Stellungen auf Mitarbeitern ?bertragen wird. Oliver Hassencamp
 
Wenn jemand in einem Betrieb unverzichtbar ist, dann ist dieser Betrieb falsch organisiert. Andreas Hoff
 
Jeden Erfolg, den man erzielt, schaft einen Feind. Man muß mittelmäßig sein, wenn man beliebt sein will. Oscar Wilde
 
Als Bankett bezeichnet man eine Veranstaltung, bei der man isst, was einem nicht schmeckt, bevor man zu Leuten, die einen nicht interessieren, über Dinge spricht, von denen man keine Ahnung hat. anonym
 
Ein Jubiläum ist ein Datum, an dem eine Null für eine Null von mehren Nullen geehrt wird. Peter Ustinov
 
In jeder Organisation gibt es eine Person die Bescheid weiß. Diese Person muss entdeckt und gefeuert werden, sonst kann die Organisation nicht funktionieren. Cyril Parkinson
 
Manche Manager gehen in ihren Betrieben nach dem Herodes-Prinzip vor: Sie suchen nach dem besten geeigneten Nachfolger und sorgen dafür, daß er gefeuert wird. George Bowles
 
Die Anzahl unserer Neider bestätigen unsere Fähigkeiten. Oscar Wilde
 
Das Credo des heutigen Menschen lautet: Ich glaube an das Image, an den Computer und an die Demoskopie. Vittoris de Sien
 
Man empfindet es oft als ungerecht, daß Menschen, die Stroh im Kopf haben, auch noch Geld wie Heu besitzen. Gerhard Uhlenbruck
 
Höflichkeit ist die sicherste Form der Verachtung. Heinrich Böll
 
Mit leerem Kopf nickt es sich leichter. Zarko Petan
 
Was hülfe es dem Menschen, so er die ganze Welt gewönne und nähme Schaden an seiner Seele? Oder was kann der Mensch geben, damit er seine Seele wieder löse ? Matt. 16, 26
 


Computer


Ein Computer ist ein elektronisches Wunderwerk, das in einer Zehntausendstel Sekunde die verwickeltsten Rechnungen und Buchungsoperationen ausführt - und dann die Kontoauszüge mit zehn Tagen Verspätung verschickt. unbekannt
 
Der Computer ist die logische Weiterentwicklung des Menschen: Intelligenz ohne Moral.  John Osborne
   
Irren ist menschlich. Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer. Dan Rather

MCSE Minesweeper Consultant and Solitaire Expert

Wir werden maschinell infantilisiert. Günther Anders:



Mathematik

Eine mathematische Wahrheit ist an sich weder einfach noch kompliziert, sie ist. Émile Lemoine

Nos mathematici sumus isti veri poetae sed quod fingimus nos et probare decet. (Wir Mathematiker sind die wahren Dichter, nur müssen wir das, was unsere Phantasie schafft, noch beweisen.) Leopold Kronecker

Das Buch der Natur ist mit mathematischen Symbolen geschrieben. Genauer: Die Natur spricht die Sprache der Mathematik: die Buchstaben dieser Sprache sind Dreiecke, Kreise und andere mathematische Figuren. Galileo Galilei

Ich wenigstens kenne keine vollbefriedigende Erklärung dafür, warum jede ungerade Zahl (von 3 ab), mit sich selbst multipliziert, stets ein Vielfaches von 8 mit 1 als Rest ergibt. Erich Bischoff

Ich glaube, daß es, im strengsten Verstand, für den Menschen nur eine einzige Wissenschaft gibt, und diese ist reine Mathematik. Hierzu bedürfen wir nichts weiter als unseren Geist. Georg Christoph Lichtenberg

Alles was lediglich wahrscheinlich ist, ist wahrscheinlich falsch. Rene Descartes

Wie ist es möglich, daß die Mathematik, letztlich doch ein Produkt menschlichen Denkens unabhängig von der Erfahrung, den wirklichen Gegebenheiten so wunderbar entspricht? Albert Einstein

Die Mathematik muß man schon deswegen studieren, weil sie die Gedanken ordnet. M. W. Lomonossow

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:16:54
Die meisten Menschen sterben als Kopien, während sie als Original geboren sind. 

Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:19:02
Einer hatte einen Horizont vom Radius null – und das nannte er "Standpunkt".   

Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:23:15
Früher hatten Eltern etwa 4 Kinder. Heute haben Kinder etwa 4 Eltern.  
 
Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:29:57
Lieber Wahres als Bares!
 
Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:36:25
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann.
 
Arno Backhaus
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:37:15
Viele Gedenkminuten hätten durch Denkminuten verhindert werden können.   

Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:39:25
Wenn ein Kind Probleme schafft, müssen die Probleme beseitigt werden, nicht das Kind.   

Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:40:21
Wenn Kindern und Jugendlichen nur Wissen, aber keine Werte vermittelt werden, wächst eine Generation heran, die von allem den Preis kennt, aber von nichts den Wert.
 
Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:41:22
Wer mit allen Wassern gewaschen ist, ist noch längst nicht sauber!
 
Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 September 2006, 00:42:03
Wer nach allen Seiten offen sein will, ist nicht ganz dicht.   

Arno Backhaus 
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Stefan am 13 September 2006, 15:51:34
Zitat von: offenbarung3-16
Je mehr man sich mit der Lateinischen Sprache befasst, desto klarer wird es einem, warum das römische Reich untergegangen ist. Edward Stanley

…und wenn man sich ansieht, was die Briten so zum Frühstück essen, weiß man auch noch, warum das Empire untergegangen ist.

Meine Tochter sagt: Die Lateinische Sprache ist die Rache der Römer an den Germanen.
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Stefan am 13 September 2006, 17:32:30
Zitat von: offenbarung3-16
Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder störend unterbrechen nennt man eine Diskussion. Charles Tschopp

Oder ein Internetforum.
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Stefan am 13 September 2006, 17:43:57
Zitat von: offenbarung3-16
Eine Frau wird erst an dem Tag wirklich gleichberechtigt sein, an dem man auf einem bedeutenden Posten eine inkompetente Frau beruft. Francoise Giroud

Na den Punkt haben wir ja inzwischen erreicht.
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Stefan am 13 September 2006, 17:52:13
Zitat von: offenbarung3-16
Als Bankett bezeichnet man eine Veranstaltung, bei der man isst, was einem nicht schmeckt, bevor man zu Leuten, die einen nicht interessieren, über Dinge spricht, von denen man keine Ahnung hat. anonym

Variante:
»Manche Leute nehmen Geld, das sie nicht haben, kaufen damit Dinge, die sie nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken, die sie nicht leiden können.«
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: mh-ing am 13 September 2006, 18:35:45
Was heute gut liegt, liegt morgen noch besser

Mein Wahlspruch, wenn mich meine Frau mal wieder an gewissen Dinge erinnert.
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 14 November 2006, 21:44:35
Wer spät zu Bett ging und früh aufstehen muss, weiß, woher das Wort "Morgengrauen" kommt.

Robert Musil
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 Dezember 2006, 01:37:15
Bist Du so beschäftigt mit Dringendem, dass Dir für das Wesentliche keine Zeit mehr bleibt?

Verfasser: unbekannt
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 Dezember 2006, 01:39:45
Die guten Freunde sind da, um uns zu sagen, was unsere Feinde von uns denken.  

Marie von Ebner-Eschenbach
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 09 Dezember 2006, 23:44:48
Wer sich an die Vergangenheit nicht erinnern kann, ist gezwungen, sie zu wiederholen.

George de Santayara
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 20 Dezember 2006, 21:41:40
Kleine Taten, die man ausführt, sind besser als große, die man plant.

George Marshall
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 25 Dezember 2006, 02:21:40
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

Soren Kierkegaard
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 25 Dezember 2006, 02:25:47
Glück liegt nicht darin, dass man tut, was man mag, sondern mag, was man tut.

Sir James Matthew Barrie (1860 - 1937), Schriftsteller
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 25 Dezember 2006, 02:29:22
Mit dem Aberglauben ist es so eine Sache. Ich habe noch keinen Menschen getroffen, der sein dreizehntes Monatsgehalt zurückgegeben hätte.

Fritz Muliar (*1919), östr. Schauspieler, Regisseur u. Autor
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:29:12
Die beste Informationsquelle sind Leute, die versprochen haben, nichts weiterzuerzählen.

(Marcel Mart, franz. Schriftsteller, *1948

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:30:43
Das Credo des heutigen Menschen lautet: "Ich glaube an das Image, an den Computer und an die Demoskopie."

Vittorio de Sica, ital. Regisseur u. Schauspieler, 1902-1974

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:33:17
Diplomatie ist die Kunst, mit hundert Worten zu verschweigen, was man mit einem einzigen Wort sagen könnte.

Saint-John Perse, frz. Lyriker u. Diplomat, 1887 -1975


Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:34:48
Die Wissenschaft hat keine moralische Dimension. Sie ist wie ein Messer. Wenn man sie einem Chirurgen und einem Mörder gibt, gebraucht es jeder auf seine Weise.  

Werner v. Braun, dt. amerikan. Physiker, 1912-77

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:35:53
Der Bau von Luftschlössern kostet nichts, aber ihre Zerstörung ist sehr teuer.

(Francois Mauriac, frz. Schriftst., 1885-1970)

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:37:09
Irren ist menschlich.
Aber wenn man richtig Mist bauen will, braucht man einen Computer.

Dan Rather, CBS-Fernsehreporter


Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:40:08
Diplomatie ist die Kunst, einen Hund so lange zu streicheln, bis Maulkorb und Leine fertig sind.

Felix Faure, franz. Politiker, 1841-1899

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:41:25
Reklame ist die Kunst, auf den Kopf zu zielen und die Brieftasche zu treffen.

Vance Packard, amerikan. Verkaufspsychologe, *1914

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:42:22
Nichts wird so leicht für Übertreibung gehalten wie die Schilderung der reinen Wahrheit.

Joseph Conrad, ukrainisch-brit. Schriftsteller, 1857-1924
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:43:55
Die beste Tarnung ist die Wahrheit.
Die glaubt einem keiner!

Max Frisch, schweiz. Schriftsteller, 1911-1991

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:47:00
Die Grenze zwischen Zivilisation und Barbarei ist nur schwer zu ziehen. Stecken Sie einen Ring in Ihre Nase, und Sie sind eine Wilde, stecken Sie zwei Ringe in Ihre Ohren, und Sie sind zivilisiert.

Pearl S. Buck, amerikan. Schriftstellerin, 1892-1973

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:51:05
Zwei Monologe, die sich gegenseitig immer und immer wieder störend unterbrechen, nennt man eine Diskussion.

Charles Tschopp, schweizer. Aphoristiker, 1899-1982

....... oder Forum  ;)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:52:21
Schmeichelei ist eine falsche Münze, die ihren Kurswert nur durch unsere Eitelkeit erhält.

Francois Duc de La Rochefoucauld, frz. Schriftst., 1613-1680

Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 26 Dezember 2006, 20:54:21
Wer eine Wahrheit verbergen will, braucht sie nur offen auszusprechen - sie wird einen ja doch nicht geglaubt.

Charles Talleyrand, frz. Politiker, 1754-1838
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 29 Dezember 2006, 23:48:40
Die Menschen stolpern gelegentlich über die Wahrheit, aber die meisten lesen sich selbst wieder auf und eilen davon als ob nichts geschehen wäre.

Winston Churchill
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 29 Dezember 2006, 23:50:36
Den Charakter eines Menschen erkennt man nicht so sehr daran, was andere über ihn sagen, sondern daran, was er über andere sagt.

unbedkannter Verfasser
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 Januar 2007, 16:38:52
Das Schlimmste, das man der Wahrheit antun kann, ist, sie zu kennen und dennoch zu ignorieren.

Jacques Bénigne Bossuet
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 Januar 2007, 16:39:52
Die Wahrheit muss gelebt und nicht nur im Munde geführt werden.

Hui Neng
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 Januar 2007, 16:40:40
Durch die halbe Wahrheit wird die ganze Wahrheit verhüllt.

Katharina Eisenlöffel
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 08 Januar 2007, 16:50:16
Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit.

Søren Aabye Kierkegaard
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:20:15
Ein Idealist ist ein Mann, der aus der Tatsache, dass die Rose besser riecht als der Kohl, darauf schließt, eine Suppe aus Rosen müsse auch besser schmecken.

Ernest Hemingway, amerikanischer Schriftsteller (1899 - 1961)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:22:09
Zweifel sind Verräter; sie rauben uns, was wir gewinnen können, wenn wir nur einen Versuch wagen.

William Shakespeare, englischer Dramatiker (1564 - 1616)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:23:41
Eine Diktatur ist ein Staat, in dem man all das tun muss, was nicht verboten ist.

John B. Priestley, englischer Schriftsteller (1894 - 1984)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:25:43
Die glücklichsten Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.

Marie von Ebner-Eschenbach, österreichische Schriftstellerin (1830 - 1916)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:27:47
Die Umstände formen den Menschen nicht. Sie machen nur sichtbar, wer er bereits ist.

Verfasser: unbekannt
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:30:35
Die Historiker verfälschen die Vergangenheit, die Ideologen die Zukunft.

Zarko Petan, slowenischer Aphoristiker (geboren 1944)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:32:12
Wahlkampf gleicht dem Versuch, einen Touristen statt im Hotel im Reiseprospekt unterzubringen.

Karl Garbe, deutscher Satiriker und Essayist (geboren 1927)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:33:45
Die meisten leben in den Ruinen ihrer Gewohnheiten

Jean Cocteau, französischer Schriftsteller, Maler, Filmregisseur und Choreograph (1889 - 1963)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Februar 2007, 23:37:06
Ein Experte ist ein Mann, der hinterher genau sagen kann, warum seine Prognose nicht gestimmt hat

Winston Churchill, englischer Staatsmann (1874 - 1965)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 14 April 2007, 00:08:22
Die meisten bekommen eine Meinung, wie man einen Schnupfen bekommt, durch Ansteckung.

Verfasser: Axel von Ambesser
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 14 April 2007, 00:11:31
Das Leben wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.

Verfasser: Søren Aabye Kierkegaard
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 14 April 2007, 00:12:57
Es ist nicht schwer, Menschen zu finden, die mit 60 zehnmal so reich sind, als sie es mit 20 waren. Aber nicht einer von ihnen behauptet, er sei zehnmal so glücklich.

Verfasser: George Bernard Shaw (1856 - 1950), Schriftsteller
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 14 April 2007, 00:14:27
Die Existenz der Bibel als ein Buch für die Menschen ist der größte Gewinn, den die menschliche Rasse je erfahren hat. Jeder Versuch, sie zu schmälern, ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Verfasser: Immanuel Kant
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 14 April 2007, 00:21:17
Ein hartes Herz ist kein unfehlbarer Schutz vor einem weichen Hirn.

Verfasser: C. S. Lewis
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 24 April 2007, 19:51:46
Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.

Thomas Mann
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 24 April 2007, 19:52:55
Nichts ist schwerer, und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz seiner Zeit zu befinden.

Verfasser: unbekannt
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 13 Mai 2007, 01:07:17
Menschen machen Fehler, aber für ein richtiges Desaster brauchst Du einen Computer

Verfasser: unbekannt
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 28 Mai 2007, 00:24:41
Statt zu klagen, daß wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, daß wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Dieter Hildebrandt
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 28 Mai 2007, 00:43:23
Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.  

Mark Twain (1835-1910), eigtl. Samuel Langhorne Clemens, amerik. Schriftsteller
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 28 Mai 2007, 00:44:37
Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen.  

Mark Twain (1835-1910), eigtl. Samuel Langhorne Clemens, amerik. Schriftsteller
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 09 Juni 2007, 14:39:04
Das Gefährliche an Halbwahrheiten ist, dass immer die falsche Hälfte geglaubt wird.

Hans Krailsheimer
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Oktober 2007, 21:18:07
Grabe den Brunnen, bevor Du Durst bekommst
Sprichwort aus Indien
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Oktober 2007, 21:19:28
Wie wir unsere Tage verbringen,
so verbringen wir natürlich letztlich unser ganzes Leben


Annie Dillard
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 04 Oktober 2007, 21:20:28
Die meisten Leute planen ihre Ferien besser als ihr Leben

Mary Kay Ash
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 21 Oktober 2007, 20:53:30
Wer etwas will, sucht Wege.
Wer etwas nicht will, sucht Gründe.


Verfasser: unbekannt
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 01 Dezember 2007, 22:18:32
Jede Lüge will zehn andere zum Futter haben,
wenn sie nicht sterben soll.

Sprichwort aus Westafrika
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 21 Dezember 2007, 16:31:09
Schnell arbeitender Verstand ist kein Vorteil, wenn er nicht auch zugleich gründlich ist. Die Vollkommenheit einer Uhr besteht nicht darin, schnell, sondern richtig zu gehen.

Verfasser: Marquis de Vauvenargues
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 21 Dezember 2007, 16:38:09
Man hat viele Freunde, wenn man sie zählt,
aber nur wenige, wenn man sie braucht
.

Sprichwort aus Arabien


Die Bibel sagt dazu:


Der Freund liebt zu aller Zeit,
und als Bruder für die Bedrängnis wird er geboren.
(Sprüche 17,17)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 22 Dezember 2007, 00:29:53
ERZÄHLE es mir - und ich werde es VERGESSEN
ZEIGE es mir -und ich werde mich ERINNERN

Lass es mich TUN -und ich werde es BEHALTEN



Verfasser: Kurt Tucholsky
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 25 Dezember 2007, 22:51:19
Schmeicheleien sind wie Falschgeld;
sie machen denjenigen ärmer, der sie empfängt.


Verfasser: Herbert George Wells
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Schoham am 27 Dezember 2007, 07:40:41
Ärger - den darf man sich in Bezug auf andere Dinge als sich selbst nicht so sehr machen. Sonst wird man ja nicht mehr froh.  

M.O  --heard-- - aus China  ;)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 20 Januar 2008, 15:50:27
Nicht am Hindukusch muß unser Land verteidigt werden, sondern in den Kinderzimmern.

Verfasser: unbekannt
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 20 Januar 2008, 15:51:53
Heiraten ist unsere letzte und beste Chance, erwachsen zu werden

Joseph Barth
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 20 Januar 2008, 15:53:05
Wer in die Ehe tritt ohne den Willen: nur du - tritt neben die Ehe

Günter Balders
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 20 Januar 2008, 15:55:38
Die Krankheit unsrer Welt ist nicht die Wirtschaftskrise, sondern die Sünde!  

Wilhelm Merck
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 Februar 2008, 22:29:35
Mit Hilfsbereitschaft kann man keine Schachpartie gewinnen
und mit Logik keine Wunden heilen


Verfasser: Karel Soldán
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 Februar 2008, 22:30:51
Sehr viele Menschen leben in friedlicher Koexistenz mit einem schlechten Gewissen

Verfasser: Henry Miller
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 03 Februar 2008, 22:31:51
Klatsch ist Mangel eines lohnenden Themas

Verfasser: Elbert Hubbard
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 10 Februar 2008, 22:01:34
Das wahre Gesicht eines Systems
lernen nicht dessen Anhänger kennen,
sondern diejenigen, die es wagen,
das System in Frage zu stellen


Verfasser: unbekannt
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 12 Februar 2008, 22:14:10
Freude und Angst sind Vergrößerungsgläser

Verfasser: Jeremias Gotthelf, Schriftsteller (1797 - 1854)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 12 Februar 2008, 22:15:37
Mut bedeutet nicht, keine Angst zu haben,
sondern diese Angst zu überwinden


Verfasser: Francois Mitterrand, französischer Politiker (1916 - 1996)
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 12 Februar 2008, 22:17:10
Wenn man den Kopf in den Sand steckt,
bleibt doch der Hintern zu sehen


Weisheit aus Japan
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 12 Februar 2008, 22:18:36
Ich habe Angst vor Leuten, die immer nur die Menschheit lieben und
niemals einzelne Menschen


Verfasser: Wolf Biermann, Liedermacher *1936
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 12 Februar 2008, 22:19:43
Wer die Zukunft fürchtet, verdirbt sich die Gegenwart

Verfasser: Lothar Schmidt, Politologe *1922
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 12 April 2008, 23:33:35
Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen

Verfasser:  Isaac Asimov
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 18 Oktober 2009, 22:23:48
Hass ist des Feiglings Rache dafür,
dass er eingeschüchtert ist

George Bernard Shaw
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 18 Oktober 2009, 22:25:46
Falschheit tritt in unzähligen Kombinationen auf,
aber die Wahrheit hat nur einen Seinszustand

Jean-Jaques Rousseau
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 16 Dezember 2009, 21:03:18
Wer vor seiner Vergangenheit flieht, verliert immer das Rennen.

José Ortegay Gasset
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 14 März 2010, 19:37:07
In Irrtum verfallen, beschieden ist’s allen. In Irrtum verharren ist Vorrecht der Narren.

Marcus Tullius Cicero






Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Roland am 14 März 2010, 19:40:31
Einem Kind, das die Dunkelheit fürchtet, verzeiht man gern; tragisch wird es erst, wenn Männer das Licht fürchten.

Platon
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Ruth am 02 August 2013, 20:30:16
"Wenn man behauptet, dass der verlorene Sünder nicht ewig bestraft, sondern einmal vernichtet werden wird, dann missachtet man die Leiden des Sohnes Gottes!" -

H.-J. Ronsdorf
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: Peter am 02 August 2013, 21:55:29
Was nützen griechischer Text, Kommentare, Erkenntnis, Begabung und alles, wenn das Herz nicht bei CHRISTUS ist.

Jim Elliot
Titel: Re: Verschiedenes
Beitrag von: frasvet am 25 Juni 2018, 19:38:56
Die Kirche bestimmt nicht was die Bibel lehrt, sondern die Bibel bestimmt was die Kirche lehren sollte.

Charles H. Spurgeon



(http://)