Autor Thema: Baptisten  (Gelesen 2620 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gast

  • Gast
Baptisten
« am: 26 November 2006, 15:37:15 »
Hallo ich hab mal ein paar fragen zu dem thema Baptisten für
den Religions Unterricht.
Also
1.Frage: Wo kommt der Name her??
2.Frage: Was ist das besondere an Baptisten??
3.Frage: Wo gibt es baptisten?
Es wäre nett wenn du mir die Fragen so schnellst wie möglich
beantworten könntest. Danke!

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2566
    • Hauszellengemeinde
Re: Baptisten
« Antwort #1 am: 27 November 2006, 18:32:56 »
Die Bezeichnung Baptisten ist abgeleitet vom griechischen "baptizein", was "untertauchen" und im übertragenen Sinne "taufen" bedeutet. Wie bei vielen christlichen Glaubensgemeinschaften ist auch bei den Baptisten ein ehemaliger Spottname zur Konfessionsbezeichnung geworden. Offizielle Namen der Baptistenkirchen in anderen Nationen sind unter anderem:


Qendra Baptiste in Albanien
Convención Evangélica Bautista in Argentinien
Unie van baptisten in Belgien
Unión Bautista in Bolivien
Baptistkirken / Baptistsamfund in Dänemark
Evangelisch-Freikirchliche Gemeinden oder Baptistengemeinden in Deutschland
Evangeeliumi Kristlasteja Baptistide Koguduste Liit in Estland
Baptistiyhdyskunta in Finnland
Eglises Evangéliques Baptistes in Frankreich
Baptist church im Vereinigten Königreich, in den USA sowie in sonstigen englischsprachigen Ländern
Unione Cristiana Evangelica Battista in Italien
Rada Kosciola Chrzescijan Baptystow in Polen
Unionea Bisericilor Crestine Baptiste in Rumänien
Savez Evandjeoskih Hriscana-Baptista in Serbien
Bratska Jednota Baptistov Rada in der Slowakei
Baptista Egyhaz in Ungarn
Undeb Bedydd wyr Cymru in Wales
Evangeliumschristen-Baptisten ist der Name von Gemeinden russlanddeutscher Prägung.

Die Bezeichnung "Baptisten" deutet auf die Tatsache hin, dass das Taufverständnis und die daraus folgende Taufpraxis ein wesentliches Kennzeichen dieser Freikirche ist.


zu 2:

- Baptistenversammlungen sind eigentlich keine "Gemeinden" im biblischen Sinn, sondern "christliche" Vereine
- statt biblische Orientierung eine ökumenische Einstellung
- sehr bibelkritisch
- statt biblischem Gemeindeleben ==> Pragmatismus
- falsche Taufe: (Taufe auf den "Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes". Die Bibel lehrt, dass die Gläubigen auf den Namen JESUS getauft werden)
- Gottesdienst haben kein biblisches Muster, sondern eine stark ausgeprägte Liturgie, die allerdings jeder baptistischer Verein selbst festlegen kann
- die offizielle Werbung der Baptisten ist, dass sie kongrega- tionalistisch organisiert sind, d.h. jeder einzelne Verein soll angeblich autonom sein. Die Realitatät: Auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene schließen sich Baptisten jedoch in der Regel zu Arbeitsgemeinschaften, Vereinigungen und Bünden zusammen.


zu 3:

Eigentlich überall....

In rund 160 Ländern der Welt existieren Baptistengemeinden mit zirka 47 Millionen Mitgliedern. Rechnet man die Kinder und die am Leben der Gemeinde teil nehmenden Freunde hinzu, muss die genannte Zahl mindestens verdoppelt werden. Die meisten nationalen Baptistenunionen gehören zum Weltbund der Baptisten (Baptist World Alliance / BWA). Bedeutsame Ausnahmen sind hier unter anderem der US-amerikanische Bund der südlichen Baptisten (Southern Baptist Convention) mit ca 11 Millionen getauften Mitgliedern und die Rückwanderergemeinden der russlanddeutschen Baptisten mit ca 350.000 Mitgliedern. Die Zahl der Baptisten hat sich seit 1905 versiebenfacht. Die stärksten baptistischen Gruppen befinden sich in den USA, den Ländern der ehemaligen UdSSR sowie in Brasilien, Burma und in Indien. Der offizielle Name der deutschen Baptisten lautet seit 1941 Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (BEFG). Diese Organisation bildet mit rund 85.000 getauften Mitgliedern (ohne Kinder und Freunde) in 862 Vereinen die größte "Freikirche" in Deutschland.

(Quelle: Wikipedia - Punkt 1 und 3).

Weitere Infos

Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Gast

  • Gast
Baptisten
« Antwort #2 am: 26 Dezember 2006, 21:22:43 »
Frage: Gehören ALLE Baptistengemeinden in Deutschland zur
Ökumene

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2566
    • Hauszellengemeinde
Re: Baptisten
« Antwort #3 am: 02 Januar 2007, 00:13:45 »
Hallo,

es gehören alle Baptistengemeinden zur Ökumene, die dem "Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland" (BEFG) K.d.ö.R. angehören.

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland ist eine Vereinigung von diversen Ortgemeinden verschiedener freikirchlicher Traditionen. In diesem Bund haben sich 1942 zusammengeschlossen

- Baptistengemeinden
- (freie bzw. offene) Brüdergemeinden 
- Elim-Gemeinden (nicht die Pfingstgemeinden)
 
Die einzelnen Gemeinden werden meist auch als Evangelisch-Freikirchliche Gemeinden bezeichnet.

Es gibt auch z. B. die "Bibel-Baptisten", die nicht dem BEFG angehören und meines Wissens auch nicht zur Ökumene gehören.

Shalom
Roland
« Letzte Änderung: 02 Januar 2007, 00:18:35 von admin »
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!