www.hauszellengemeinde.de > Aktuelle Mitteilungen

Ehe für alle?

<< < (2/3) > >>

Martin frei:
Hallo Jose,

ich bin sehr froh darüber, dass ich immer stärker glauben darf und kann, dass Gott sich niemals ändert. Vor einigen Jahren habe ich Gott darum gebeten,
dass er mir Glauben schenkt - ich möchte glauben wie Daniel, wie Abraham oder wie Stephanus. Die Bibel berichtet uns sehr ausführlich darüber, wie Gott ist,
das er alles geschaffen hat, das er allmächtig und allwissend ist, auch das die Naturgewalten unter seiner Kontrolle stehen, dass sie ihm untertan sind. Er schickt den Frühregen, den Spätregen, er stillt den Sturm, er hält den Lauf der Sonne auf. In Haggai 2,17 heißt es: "Ich plagte euch mit Dürre, Getreidebrand und Hagel in all eurer Arbeit; dennoch bekehrtet ihr euch nicht zu mir, spricht der Herr." Nahum 1,6 "Wer kann vor seinem Zorn bestehen, und wer kann vor seinem Grimm bleiben? Sein Zorn brennt wie Feuer, und die Felsen zerspringen vor ihm." In Hosea 5,10 " ... darum will ich meinen Zorn über sie ausschütten wie Wasser." Amos 9,5 "Denn Gott, der Herr Zebaoth, ist es, der die Erde anrührt, dass sie bebt und alle ihre Bewohner trauern müssen, und dass sie sich hebt wie die Wasser des Nils und sich senkt wie der Strom Ägyptens; er ist es, der seinen Saal in den Himmel baut und seinen Palast über der Erde gründet, der das Wasser im Meer herbeiruft und schüttet es auf das Erdreich. Er heißt Herr!"
Ja - Gott ändert sich niemals - so glaube ich, dass Gott auch heute direkt eingreift, überall dort, wo er es für nötig hält.
In Jeremia 23,19 heißt: „Siehe es wird ein Wetter des Herrn kommen voll Grimm und ein schreckliches Ungewitter auf den Kopf der Gottlosen."
Ich bin überzeugt davon, dass sich unser Herr danach sehnt, dass die Menschen erkennen, dass sie sich auf dem breiten Weg befinden und Gott auch züchtigt, damit die Menschen aufwachen, umkehren und Buße tun.

Lieber Gruß Martin

Martin frei:
Die Evangelisch-reformierte Kirche versündigt sich weiter, heute haben sie beschlossen:
"Die Evangelisch-reformierte Kirche hat eine Trauordnung für schwule und lesbische Paare beschlossen. Unter theologisch-ethischen Aspekten stehe eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft genauso unter dem Zuspruch Gottes wie die Partnerschaft zwischen Mann und Frau, hieß es am Freitag auf der Gesamtsynode der Evangelisch-reformierten Kirche im niedersächsischen Emden."

Nico:
„Wenn aber dies anfängt zu geschehen, so richtet euch auf und erhebt eure Häupter, weil eure Erlösung naht.“
Lukas 21:28 SCH2000
Jesus kommt bald, freut euch!

Jose:
In einer Predigt die kürzlich gehalten wurde fiel auch der Hinweis auf Römer 1,21: "Denn obgleich sie Gott erkannten, haben sie ihn doch nicht als Gott geehrt und ihm nicht gedankt, sondern sind in ihren Gedanken in nichtigen Wahn verfallen, und ihr unverständiges Herz wurde verfinstert". Dabei wurde auch die Dramatik erwähnt, dass Menschen in ihrem Bekenntnis vieles von Gott wissen, aber sich nicht vor IHM demütigen und sich daher in ihrem Stolz Gottes Willen widersetzen und sich nicht bekehren. Ihr Herz bleibt daher unverständig und verfinstert.

500 Jahre Reformation und die Gnade Gottes gilt noch, aber wie lange noch? Möge sie nicht umsonst sein für dich und mich, damit Gott Seinen Willen in unserem Leben umsetzen kann und unser Herz nicht durch Ungehorsam verfinstert wird. Nicht nur im Verständnis über dieses Thema „Ehe für alle?“, sondern überhaupt in der Nachfolge Jesu.

Gnu:

--- Zitat von: Martin frei am 24 November 2017, 16:43:22 ---Die Evangelisch-reformierte Kirche versündigt sich weiter, heute haben sie beschlossen:
"Die Evangelisch-reformierte Kirche hat eine Trauordnung für schwule und lesbische Paare beschlossen. Unter theologisch-ethischen Aspekten stehe eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft genauso unter dem Zuspruch Gottes wie die Partnerschaft zwischen Mann und Frau, hieß es am Freitag auf der Gesamtsynode der Evangelisch-reformierten Kirche im niedersächsischen Emden."

--- Ende Zitat ---
Wo steht in der Bibel, dass Trauungen in der Kirche stattfinden müssen? Ist das nicht ein Relikt aus römisch katholischen Zeiten?

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln