Hauszellengemeinde

www.hauszellengemeinde.de => Aktuelle Mitteilungen => Thema gestartet von: Roland am 29 Januar 2007, 23:31:49

Titel: Gemeindespaltungen durch "Kirche mit Vision"
Beitrag von: Roland am 29 Januar 2007, 23:31:49
(hwd) Einem Artikel des Wall Street Journal zufolge verlassen immer mehr konservativ eingestellte Evangelikale solche Gemeinden in den USA, in denen die Konzepte von Rick Warren und seinem Bestseller "Kirche mit Vision" umgesetzt werden.

In einer Gemeinde in Long Beach (Kalifornien) sank die Mitgliederzahl in den letzten sieben Jahren seit Einführung von Warrens Programm von 700 auf 550 Mitglieder, in Burlington (Nord Carolina) schrumpfte eine Gemeinde aus denselben Gründen binnen fünf Jahren von 600 auf 275 Mitglieder.

Gemeindeglieder verlassen die Gemeinden, z.B. weil ihnen die Musik zu modern, die Verkündigung zu humanistisch oder oberflächlich und das Konzept zu marketing-mäßig ist Warren selbst gibt zu, dass sich einige Gemeinden wegen seiner Konzepte gespalten haben und begründet dies lapidar:

Zitat
Das liege aber in der Natur der Sache: Es gibt kein Wachstum ohne Veränderung und keine Veränderung ohne Verlust und keinen Verlust ohne Schmerz.
 

Quelle: Betanien-Newsletter 10/2006