Autor Thema: Die Verführung in der charismatischen Bewegung  (Gelesen 3982 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1673
Re: Die Verführung in der charismatischen Bewegung
« Antwort #30 am: 08 Oktober 2014, 22:23:53 »
Hallo Manfred.
Ich hätte nicht schreiben dürfen,
Zitat
Das Thema hier lautet "Die Verführung in der charismatischen Bewegung", und ich denke, - darüber sind wir uns sicherlich einig -, dass es hier viel Not gibt, und daran tragen besonders die Verantwortlichen in den Pfingstgemeinden Verantwortung. Darüber sind wir uns doch wohl einig.
Ich vergass, dass wir uns darüber nicht einig sind.

Was den Zustand in den Pfingstgemeinden anbetrifft, lässt sich gut ermessen z.B. an solchen Aussagen:
Lieber Jose,
Du hast am 21.10. geschrieben:
Kannst du mir auch Gemeinden nennen, wo die Brüder, die gegen die Mitgliedschaft in der ACK sind, noch in Verantwortung für die Gemeinden stehen?

Auf der Bundestagung in der die Abstimmung stattfand, waren von 800 stimmberechtigten etwa 200 dagegen, die heute noch im Gemeindedienst sind.

Nur 2(!!!) sind deshalb aus dem BFP ausgetreten.

Liebe Grüße
Pilger

Wobe

  • Gast
Re: Die Verführung in der charismatischen Bewegung
« Antwort #31 am: 09 Oktober 2014, 14:38:43 »
Hallo Jose,
da es dir fast in jedem Beitrag darum geht die Pfingstbewegung und den BFP zu diskreditieren, werde ich mich jetzt aus dem Forum verabschieden und meine Zeit für etwas anderes nützen.

Ich wünsche Dir eine gute Zeit und Gottes Segen.
Manfred
« Letzte Änderung: 09 Oktober 2014, 16:54:27 von Wobe »

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1673
Re: Die Verführung in der charismatischen Bewegung
« Antwort #32 am: 09 Oktober 2014, 19:34:07 »
Hallo Manfred,
es ist deine Entscheidung, ob du im Forum schreibst oder nicht. Wegen mir aber, musst du nicht gehen. Ich finde den Ausstausch über Gottes Wort sehr wichtig, aber es geht ja nicht nur um Theorie, sondern das Wort Gottes soll in uns wohnen und in unserem Leben und in der Gemeinde sichtbar werden.

Vielen Dank, dass du klargestellt hast was es mit deinen Benutzernamen auf sich hat. Bei der Klarstellung hast du geschrieben:

Meine Emailadresse hier im Profil wollte ich ändern und ich wusste das Passwort nicht mehr.
Bis ein neues Passwort kam, stürzte der PC für mehrere Tag ab.
Dann habe ich von einem andern PC geschrieben und mich völlig neu angemeldet als Wobe.

Das war alles nicht besonders klug und ich entschuldige mich für entstandene Irritationen.

Ob du Wobe, Pilger oder Manfred heißt, ist mir persönlich nicht wichtig, aber ich musste gestern an einen Beitrag von dir als Wobe denken. Du hast über Manfred geschrieben:

Ich finde Manfreds Ausarbeitungen über dieses Thema Geistesgabe ect. für sehr ausgewogen. Früher hatte Roland (vor dem Hackerangriff) auf seiner Seite einen Artikel von ihm.

Damit hast du bewusst den Eindruck erwecken wollen, dass du nicht Manfred bist, und das verstehe ich nicht, wie man so vorgehen kann. Das hat mit Wahrheit nichts zu tun, sondern ist vorsätzliche Täuschung.  Aber der Herr will dir vergeben und auch ich will dir nichts nachtragen.

Mit freundlichen Grüßen,
José

Wobe

  • Gast
Re: Die Verführung in der charismatischen Bewegung
« Antwort #33 am: 10 Oktober 2014, 14:14:50 »
Hallo Jose,
es tut mir leid, dass ich dies gemacht habe und ich entschuldige mich dafür.

Ich höre hier nicht wegen dir auf, sondern wegen deinen ständigen negativen Bemerkungen über den BfP.

Manfred

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1673
Re: Die Verführung in der charismatischen Bewegung
« Antwort #34 am: 11 Oktober 2014, 12:25:03 »
Hallo Manfred.

Zu dieser Empfehlung von dir:
Ich verweise mal auf den ausgezeichneten Artikel von Roland dazu:
http://www.grundtexte.de/index.php?option=com_attachments&task=download&id=310

Du meinst diesen Artikel auf der neuen Webseite der Hauszellen-Gemeinde: Die Gaben des HEILIGEN GEISTES. Auf die Ablage in deinem Forum fehlt leider eine Quellenangabe. In den Eigenschaften der PDF-Datei steht dein Name als Verfasser, aber das sicherlich unbeabsichtigt im Zusammenhang mit der Erstellung der  PDF-Datei.

Aber zu dem Artikel von Roland:
Dort steht an einer Stelle von dem Rattengift welches  aus 90 % guter Nahrung besteht und aus 10 % Gift, weil sonst die Ratten das Gift nicht anrühren würden. Die Katze des Mannes aß aber auch davon, denn es konnte zwischen guter Nahrung und dem Gift nicht unterscheiden.

Dann schreibt Roland:
Zitat
Für mich ist diese Geschichte auch auf den geistlichen Bereich übertragbar. Auch hier gibt es geistliches Rattengift, das zu 90 % aus guter geistlicher Nahrung besteht und zu 10 % aus Gift. Wie leicht sind die Irrlehren der Sektierer zu erkennen, weil sie völlig der Bibel wider- sprechen. Wie schwer sind aber die Irrlehren zu erkennen, die umgeben sind von biblischen Wahrheiten. Wie viele Menschen sind geistlich gestorben, weil sie von dem geistlichen Rattengift gegessen haben. Deshalb ist es wichtig, sich auch mit falschen Lehren zu beschäftigen und sie anhand der Bibel öffentlich zur Schau zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen,
José

Wobe

  • Gast
Re: Die Verführung in der charismatischen Bewegung
« Antwort #35 am: 11 Oktober 2014, 14:05:42 »
Hallo Jose,
es war der falsche Link den ich angeben wollte.
Hier ist der richtige und der Artikel ist von mir.

http://www.hauszellengemeinde.de/portal/index.php?topic=392.msg9857#msg9857

Manfred

P.S.: Das mit dem Rattengift hättest du dir sparen können! Ich bin ab jetzt ausgeloggt!
« Letzte Änderung: 11 Oktober 2014, 15:12:43 von Wobe »

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2518
    • Hauszellengemeinde
Manfreds Benuterkonto gelöscht
« Antwort #36 am: 11 Oktober 2014, 15:28:50 »
Auf Manfreds Wunsch habe ich seinen Account gelöscht. Ich wünsche ihm und seiner Familie GOTTES Segen.
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1673
Re: Die Verführung in der charismatischen Bewegung
« Antwort #37 am: 24 Oktober 2014, 21:31:59 »
Mich hat folgende Aussage beschäftigt:

P.S.: Ich möchte daran erinnern, dass die Bibel sagt, wir sollen immer die Wahrheit sagen. Es wird nirgends soviel gelogen als im Internet, auch auf christlichen Seiten. Hier z.B. schrieb jemand im Jahr 2008, dass der Evangeliumsrundfunk Benny Hinn lange Zeit ausgestrahlt hat.
Wahrheit ist, dass der ERF nicht ein einziges Mal dies getan hat.

Wahrscheinlich wird hier Bezug genommen auf folgenden Beitrag von Kenny in einem anderen Thread:
Beim ERF wundert mich ohnehin gar nichts mehr: Der umstrittene Benny Hinn wurde im ERF lange ausgestrahlt, und obwohl Frauen die Lehre nicht zusteht, war auch Joyce Meyer lange Zeit auf Sendung. Weist man auf diesen biblisch unhaltbaren Zustand hin, so heisst es: "Das ist ja auch Living Gospel", was an der berechtigten Kritik genauso wenig ändert wei die Tatsache, dass dies über den ERF durch den Äther geht. Den ERF schaue ich mir schon nicht mehr an; für mich ist es unerträglich, dass schleichend das Evangelium ausgehöhlt wird.

Es ist auf jeden Fall, dass wir immer die Wahrheit sagen sollen - und wir oft fehlen wir doch, zudem Gott nicht nur unsere Worte sondern auch die Beweggründe unseres Herzens sieht. Ich gehe aber schon davon aus, dass Kenny nicht einfach etwas falsches behauptet hat.

Auf dem LIVING GOSPEL Flyer April 2008 sind auf jeden Fall eindeutige Verbindungen aufgezeigt. Wie traurig sind diese Vermischungen. Wie schwer ist es aber vermutlich für jeden, das Wort Gottes auszuleben: "Die Quelle sprudelt doch nicht aus derselben Öffnung das Süße und das Bittere hervor?" Jak 3,11. Und doch muss es unser Anliegen und Bestreben sein, - mit Gottes Hilfe -, das Wort Gottes nicht zu vermischen mit unbiblischen Lehren.

Mit freundlichen Grüßen,
José