Autor Thema: Brief und Antwort  (Gelesen 1838 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Dagmar

  • Gast
Brief und Antwort
« am: 13 August 2007, 07:38:55 »
Zitat
Gesternabend durfte ich einen Brief an eine liebe Freundin schreiben, die seit ihrer Kindheit in Irrlehren verstrickt ist. Beim Schreiben erfuhr ich plötzlich tiefen Friede und Freude und mir wurde bewusst: Ich beschäftige mich hier mit „ Ewigkeitsarbeit“.

Meine Freundin hat sofort zurück geschrieben. Obwohl der Brief ziemlich direkt war und ihre Kirche angegriffen hat, war sie nicht beleidigt,  sondern ist nachdenklich geworden und will sich weiter damit befassen. Ich darf sie auch weiterhin besuchen. Ich bin wirklich sehr dankbar dass Gott mir wohl die richtigen Worte gegeben hat um irgendwie durchzudringen. Ich sehe mir diese Irrlehre nämlich schon eine ganze Weile mit an und mache mir immer mehr Sorgen um die Leute, die daran glauben.

Bei der Irrlehre handelt es sich um den Calvinismus, der hier in Holland, wo ich wohne, weit verbreitet ist. Der Calvinismus lehrt Prädestination (und anderes konfuses Zeug). Das hat zur Folge, dass diese armen Leute nicht wissen, wie man sich bekehrt. Andererseits wissen sie, dass Bekehrung sehr wichtig ist. Bekehrung ist bei denen überhaupt DAS große Mysterium. Wenn sie ihren Pfarrer fragen, wie das den geht, die Bekehrung, bekommen sie ganz rätselhafte Antworten.

Z.B. Du bist durch und durch verdorben. Dein Verstand ist verfinstert. Bete, dass dein Verstand erhellt wird.

Stimmt zwar irgendwie, hilft den Leuten aber keinen Schritt weiter. So versuchen sie ohne Jesus wirklich zu kennen, Gebote zu halten und da kommen manchmal wirklich lächerliche Dinge bei heraus.

Ich wäre dankbar, wenn ihr mitbetet, dass Marjan die Wahrheit verstehen und annehmen kann. Sie ist verheiratet und hat 3 süße Kinder. Sie könnte vielen zum Segen werden.

Liebe Grüße
Dagmar

Sarah

  • Gast
Re: Brief und Antwort
« Antwort #1 am: 13 August 2007, 08:31:38 »
Liebe Dagmar,

also das freut mich sehr, dass Jesus Dir die richtigen Worte geschenkt hat und diese "angekommen" sind bei Deiner Freundin, auch wenn sie "direkt" waren. Preis sei dem Herrn!!!

Auch dass Du ebenfalls diese "Ewigkeitsarbeit" auf dem Herzen hast, freut mich total, denn nur darum geht es doch im Grunde hier auf Erden.

Dass die Leute im Calvinismus nicht wissen, wie sie sich bekehren sollen ist ja wirklich tragisch und es stimmt, wenn man "nur" Gebote hält oder gesetzlich ist, ohne Jesus wirklich zu kennen und im Herzen zu haben, dann ist das schlimm und führt auch zu nichts. Und an solchen "Opfern" hat der Herr kein Wohlgefallen.

Ich werde für Deine Freundin beten, dass sie die Wahrheit ganz verstehen und erfassen kann und dass Du ihr auch weiterhin helfen kannst und Weisheit bekommst und somit zum Segen für sie werden kannst - und für Andere.

Lieben Gruß von Sarah

Dagmar

  • Gast
Re: Brief und Antwort
« Antwort #2 am: 13 August 2007, 15:22:29 »
Danke Sarah,

lieb von Dir ;)