Autor Thema: "Von den Toten zurück" oder "Gott redet auch durch Traktate"  (Gelesen 1989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Sarah

  • Gast
Ihr Lieben,

heute morgen hatte ich so den Impuls, einige "Chick-Traktate" mit ins Büro zu nehmen und wählte aus einem ganzen Haufen wahllos vier Stück aus, die ich mitnahm. Diese habe ich dann in meinem Büro offen auf meinen Schreibtisch gelegt, den Titel "von den Toten zurück" zuoberst.

Nun ist es so, dass ein Kollege von mir seit einigen Tagen in der Pause zu mir kommt, um Zeitung zu lesen während ich in der Bibel lese. Heute war es wieder so. Er las Zeitung - ich las Bibel. Irgendwann fragte er mich dann, ob es mich nicht interessiert, was so in der Zeitung steht. Ich erwiderte darauf, dass mich eigentlich nur Dinge interessieren, die "Ewigkeits-Relevant" sind. Er wollte dann wissen, was das bedeuten soll. Ich erklärte ihm, dass das einzige wirklich Wichtige hier auf Erden doch nur ist, sich auf die Ewigkeit bei Gott vorzubereiten bzw. "bereit" zu sein, wenn man stirbt, dass man weiß wo man ist. Er schaute recht fragend. Dann fiel mein Blick auf das Chick-Traktat und ich gab es ihm und sagte "lies doch mal - Ihr Männer mögt doch Comics - da steht alles drin". Er nahm es interessiert und begann zu lesen, während ich nun leise für ihn betete. Irgendwann fragte er mich: "Glaubst du an die Hölle" und ich erwiderte "selbstverständlich". Er las weiter. Dann wollte er wissen, ob Jesus wiederkommt und ich sagte darauf "natürlich - das ist meine Hoffnung". Er wurde nachdenklich und las das Traktat zuende.

Ich bin sicher, dass es kein Zufall war, dass ich ihm gerade dieses Traktat heute gab und wie das ganze Gespräch verlaufen ist und ich möchte Euch alle, die Ihr das lest, ermutigen, für Eure Kollegen, Freunde, Bekannte usw. zu beten und dauerhaft zu beten. Seitdem ich angefangen habe, speziell für meine Arbeitskollegen zu beten und sie zu segnen -jeden Tag- und dafür, dass Jesus mich gebrauchen möge, ein Werkzeug für IHN zu sein - seidem passiert so viel. Oft sind es Kleinigkeiten, Gespräche aber es ist alles gut und von Jesus geführt. Und es schadet nie, "sicherheitshalber"  :) immer ein Traktat mit dabei zu haben.

Jesus lebt ! Halleluja !
« Letzte Änderung: 01 August 2007, 10:22:33 von Sarah »

Ted

  • Gast
Re: "Von den Toten zurück" oder "Gott redet auch durch Traktate"
« Antwort #1 am: 01 August 2007, 13:13:52 »
Hallo Sarah,

das ist echt wunderbar, wie der Herr Jesus Dich gebraucht als Seinen Zeugen. Ja, das ist ein rechter Botschafter, der stets bereit ist, seinen König und Sein Reich zu vertreten. Da gibt's doch nichts Schöneres, hier im "Ausland" (auf Erden).

Sarah

  • Gast
Re: "Von den Toten zurück" oder "Gott redet auch durch Traktate"
« Antwort #2 am: 01 August 2007, 13:29:01 »
Grüß Dich, Ted,

und dankeschön für Dein Feedback! Ja, ich bin Jesus einfach nur dankbar, dass er mich ab und zu gebraucht und Gelegenheiten schenkt und mir auch Mut schenkt und die richtigen "Einfälle", etwas zu sagen oder Anderen von IHM zu erzählen. Was ich immer und immer feststelle ist, dass, wenn ich mich am schwächsten fühle - mental und auch körperlich - (so wie heute), aber trotzdem Jesus am Morgen bitte, etwas aus dem Tag zu machen, dann gerade komme ich in solche Situationen, die immer völlig unerwartet und ungeplant kommen. Daher kann ich dafür nur IHM die Ehre geben! Ohne Jesus bin ich nichts und kann ich nichts.

Alles Liebe für Dich Ted!

Sarah


Ted

  • Gast
Re: "Von den Toten zurück" oder "Gott redet auch durch Traktate"
« Antwort #3 am: 01 August 2007, 14:31:52 »
Hallo Sarah,

Zitat
Was ich immer und immer feststelle ist, dass, wenn ich mich am schwächsten fühle - mental und auch körperlich - (so wie heute), aber trotzdem Jesus am Morgen bitte, etwas aus dem Tag zu machen, dann gerade komme ich in solche Situationen, die immer völlig unerwartet und ungeplant kommen.

Genau diese Erfahrung habe ich schon oft gemacht, und mache sie immer wieder!  8)

Dennoch - ich wünsche Dir auch sehr, dass es Dir seelisch und auch körperlich gut geht! Hab einen wunderschönen Tag! Die Freude hast Du ja schon bekommen, wie ich aus Deinen Worten entnehme...

Und so auch weiterhin:

Der Gott aber der Hoffnung erfülle Dich mit aller Freude und Frieden im Glauben, daß Du völlige Hoffnung habest durch die Kraft des heiligen Geistes. (nach Römer 15,13)