Autor Thema: Antwort zum Korinther und Hebraerbrief.  (Gelesen 2480 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

albi2000

  • Gast
Antwort zum Korinther und Hebraerbrief.
« am: 30 August 2006, 08:27:57 »
 Meine Meinunng zu den Paulusbriefen.

Gut und recht diese Verse, wenn mann sich aber auch nur ein bisschen Gedanken machen wuerde, wer diese Briefe schrieb, es war ein gewisser Paulus, ein Ex-Massenmoerder.

Saulus aber schnaubte noch mit Drohen und Morden gegen die Jünger des Herrn... Apostelgeschichte 9,1 Er war eine Fruehgeburt und litt an Epilepsi. 1. Korinther 15,4-8. Er wurde unter anderem auch vom Stadthalter Festus als verueckt gehalten.   :o :o :o

Apg 26,24: Als er aber dies zu seiner Verteidigung sagte, sprach Festus mit lauter Stimme: Paulus, du bist von Sinnen! Das große Wissen macht dich wahnsinnig.    ;D ;D ;D

Solchen Leuten traue ich nicht über den Weg. Dieser Paulus schrieb diese Missionsbriefe an bestimmte Gemeinden, die Adresse steht drauf, fuer die, die lesen können. Der hat nach meiner Meinung viele Sachen eigenwillig erfunden.
 Lange Zeit später kamen sie auf einem Konzil auf die Idee, diese Briefe der Heiligen Schrift gleichzusetzen.

http://www.allenbach-ufo.com   


« Letzte Änderung: 30 August 2006, 08:32:00 von albi2000 »

Offline Roland

  • Administrator
  • Benutzer
  • Beiträge: 2567
    • Hauszellengemeinde
Re: Antwort zum Korinther und Hebraerbrief.
« Antwort #1 am: 08 Januar 2007, 15:53:21 »
Hallo Albi2000,
Zitat
Gut und recht diese Verse, wenn mann sich aber auch nur ein bisschen Gedanken machen wuerde, wer diese Briefe schrieb, es war ein gewisser Paulus, ein Ex-Massenmoerder.
Das amerikanische Bureau of Justice Statistics definiert einen Massenmord als den Mord an mindestens vier Personen am selben Ort zur selben Zeit. Wie kannst Du Deine Behauptung belegen?


1. Korinther 15,4-8

und dass er begraben worden ist und dass er auferstanden ist am dritten Tag, nach den Schriften, und dass er dem Kephas erschienen ist, danach den Zwölfen. Danach ist er mehr als 500 Brüdern auf einmal erschienen, von denen die meisten noch leben, etliche aber auch entschlafen sind. Danach erschien er dem Jakobus, hierauf sämtlichen Aposteln. Zuletzt aber von allen erschien er auch mir, der ich gleichsam eine unzeitige Geburt bin.

"unzeitige Geburt" = gr. EKTROMA bedeutet nicht "Frühgeburt", sondern bezeichnet den lebensunfähigen, durch einen Abort aus dem Mutterschoß hervorgegangenen Embryo. So steht es im LXX-Text von Hiob 3,16; Psalm 58,9; 4. Mose 12,12. Das Wort kann aber auch so wie unser Ausdruck "Missgeburt" als Schimpfwort verwendet werden und das "Scheusal von Geburt an" bedeuten. Der erste Sinn des Wortes liegt näher, weil er von biblischen Stellen bestätigt wird. Saul von Tarsus, der Verfolger der Gemeinde, war als Apostel an und für sich gar nicht "lebensfähig".
Außerdem steht nicht in der Bibel, dass Paulus angeblich an Epilepsie litt. Ich weiß nicht, ob Du das erfunden oder einfach von anderen übernommen hast.

Zitat
Er wurde unter anderem auch vom Stadthalter Festus als verueckt gehalten. Apg 26,24: Als er aber dies zu seiner Verteidigung sagte, sprach Festus mit lauter Stimme: Paulus, du bist von Sinnen! Das große Wissen macht dich wahnsinnig.
Wenn Du den Zusammenhang liest, wirst Du feststellen,dass Paulus dem Festus das Evangelium verkündigte. Dass Festus Paulus für "wahnsinnig"  hielt, ist völlig "normal", denn die Bibel sagt: Denn das Wort vom Kreuz ist eine Torheit denen, die verloren gehen; uns aber, die wir gerettet werden, ist es eine Gotteskraft;  (1. Kor. 1,18).

Die Bibel berichtet, dass der HERR JESUS Paulus zum Apostel berufen hat. Dir wäre es aufgefallen, wenn Du nicht bei Apg. 9,1 aufgehört hättest zu lesen: Aber der Herr sprach zu ihm: Geh hin, denn dieser ist mir ein auserwähltes Werkzeug, um meinen Namen vor Heiden und Könige und vor die Kinder Israels zu tragen!   (Apg. 9,15). Deshalb wurden die Paulus-Briefe nicht erst auf einem Konzil der Heiligen Schrift gleichgesetzt, sondern von Anfang an gehörten sie zur Heiligen Schrift, da sie von einem Mann geschrieben wurden, der von dem HERRN JESUS persönlich zum Apostel berufen wurde (wie z. B. auch Petrus, Jakobus usw.).

Ich traue Leuten nicht über den Weg, die an Ufos (im 3. Reich) glauben und z. B. folgendes auf ihrer HP verkünden:
Zitat
Die Jesus-Story, die grosse Irrlehre. Warnung: .........In diesem Bericht werde ich darlegen, dass es nach  meiner Meinung Jesus den Erlöser nie gegeben hat. Wer aber fest an diesen Erlöser glaubt, der sollte besser nicht weiter lesen. Ich möchte das auch niemals als die absolute Wahrheit verkünden.................. http://www.repage2.de/member/allenbach/dieirrlehrejesus.html

Shalom
Roland
Besser ein Patient CHRISTI als ein Doktor der Theologie!