Autor Thema: Irrlehre: Liebesbriefe von Jesus  (Gelesen 13061 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Liebesbriefe von Jesus
« Antwort #15 am: 25 August 2013, 16:18:35 »
Ja, Ruth, ich meine es wirklich ernst.

Meinst du, dass Ken Dewey auch jemand ist, der in gleicher Weise wie Sarah Young wirkt und verführt?

Mit freundlichen Grüßen,
José

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Liebesbriefe von Jesus
« Antwort #16 am: 25 August 2013, 16:49:47 »
Hallo Ruth.

Ich möchte doch noch hierzu schreiben:
Hallo José,

vielleicht hilft Dir Dein eigener Rat-Schlag im Zusammenhang mit den Irrlehren der Frau Young, die Du anfangs mitunterstütztest:

Ich habe Frau Young nicht unterstützt, wenn du meinen Eröffnungsbeitrag aufmerksam gelesen hast. Nur war ich noch nicht so weit, alles besser zu beurteilen und war deswegen vorsichtig.

Diese Vorsicht hatte ich anfänglich übrigens auch über Joyce Meyer, wenn du diesen Beitrag liest: hier. Deswegen hatte ich Joyce Meyer auch nicht empfohlen.

Mit freundlichen Grüßen,
José

Offline Jose

  • Benutzer
  • Beiträge: 1709
Re: Irrlehre: Liebesbriefe von Jesus
« Antwort #17 am: 12 Juli 2014, 17:27:57 »
Bedauerlicherweise hatte ich das Thema unter » Literaturempfehlungen/Buchrezensionen angelegt. Ich distanziere mich von diesem Buch. Es handelt sich eindeutig um Irrlehre.

Die Glaubensschwester, die mir das Buch gescheckt hatte, hatte es selber nicht gelesen, sondern beim darüber schauen nur die Bibelstellen gelesen und gedacht, dass es ermunternd für mich wäre. Als sie aber die Ausarbeitung las: Wer ist "dieser" Jesus bei Sarah Young? Eine notwendige Prüfung, die ich ihr mit einem Brief zukommen ließ, ist sie sehr erschrocken. Sie hat dann die Ausarbeitung kopiert und an anderen gegeben zur Warnung.

Sollte sich noch jemand mit dieser oder ähnlichen Literatur beschäftigt haben, möchte ich ernstlich davor warnen.

Mit freundlichen Grüßen,
José